+
In Fachvorträgen und persönlichen Gesprächen werden die besten Lösungen aufgezeigt.

Messe in München

Heim+Handwerk: So einfach lässt sich Energie sparen

Fassaden dämmen, Fenster erneuern, Heizung sanieren, LED-Leuchten nutzen - Energiespartipps gibt es viele. Auf der Heim+Handwerk erfahren die Besucher, welche Maßnahmen wirklich geeignet sind.

Energiesparen kann ganz einfach sein. Wer Tipps aus erster Hand will, besucht die Messe  Heim+Handwerk vom 26. bis 30. November 2014 auf dem Münchner Messegelände. Im ENERGIESPAR-treff und bei den  verschiedenen Ausstellern auf der Messe (Hallen B2, B3) stehen Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Mit LED-Lampen Stromrechnung reduzieren

LED-Lampen sind energieeffizient und äußerst langlebig.

Stromsparen können Hausbesitzer, Wohnungseigentümer und Mieter etwa durch den Einsatz von LED Lampen und einer intelligenten Lichtsteuerung. Eine LED Lampe ist bis zu sieben Mal effizienter als eine Halogenlampe oder „Glühbirne“ und außerdem auch deutlich langlebiger. Zudem enthält sie kein gesundheitsschädliches Quecksilber. „Dabei bietet sie eine bessere Farbwiedergabe als Energiesparlampen“, erklärt Kunz von Kriegelstein, der als Applikationsmanager unter anderem für Osram tätig ist. Mit einer kostenlosen Lightify-App etwa lassen sich LED Lampen gezielt ansteuern, zu Lichtszenarien gruppieren und je nach Stimmung individuell über das Smartphone bedienen.

Infrarotstrahlung bedeutet Energieeffizienz

Mehr Infos zur Messe Heim+Handwerk:

Direkt zur Website

Direkt zur Facebook-Seite

Ein Wintergarten, der private Wellnessbereich oder ein Hobbyraum sorgen zwar für Wohlfühlatmosphäre im eigenen Zuhause, werden aber nicht täglich genutzt. Mittels vernetzter Haustechnik können die Räume zwar punktgenau geheizt werden, aber es dauert eine gewisse Zeit bis die ideale Zimmertemperatur erreicht ist. Das kostet zusätzliche Energie. Infrarotstrahlung sorgt für schnelle und effiziente Wohlfühlwärme, da die Strahlen den Körper wie die Sonne direkt erwärmen ohne dabei die Umgebungsluft zu erhitzen. Entscheidend ist dabei die Qualität der Geräte: „Es ist wichtig, dass die infrarote Energie in einem hautfreundlichen mittelwelligen Bereich abgegeben wird“, erklärt Peter Rischer, Mitarbeiter der S.E.System Electronic GmbH. Bei der neuen Premium Heizung Heat Tube Carbon von Extreme Line etwa wird die volle Wärme bereits nach 35 Sekunden vermittelt.

Günstig: Strom selbst produzieren 

Tipps zum energetischen Bauen gibt es im ENERGIESPAR-treff.

Besonders effizient ist es, Strom selbst zu produzieren und zu nutzen. Die Einspeisevergütung für Strom aus der hauseigenen Photovoltaikanlage sinkt immer weiter. „Eine Speicherbatterie für überschüssigen Strom kann darum durchaus sinnvoll sein“, sagt Anton Strein, Elektromeister der Elektroinnung München. In seinem Vortrag im Forum ENERGIESPAR-treff erklärt er, was bei  Kauf und Einbau zu beachten ist. Ein Batterieblock hat die Größe eines handelsüblichen Gefrierschranks, die Speicherkapazität wird individuell nach dem gegebenen Jahresverbrauch errechnet. „Mit einem Stromspeicher kann man circa 80 bis 85 Prozent des eigenen Stromverbrauchs decken“, so Strein. Ein weiterer Vorteil: Die Bundesregierung fördert die Speicherung mit bis zu 660 Euro pro Kilowattpeak PV-Leistung. So lässt sich zusätzlich Geld sparen.

Alle Infos zur Messe auf einem Blick 

Termin:
Mittwoch, 26. November bis Sonntag, 30. November 2014, täglich von 9.30 bis 19 Uhr.

Ort:
Messegelände München

Eintritt:
Tages-Tickets sind bei Online-Kauf für 11 Euro pro Person (vor Ort 13 Euro) erhältlich (inklusive genussraum Magazin). Mit der Eintrittskarte kann auch die parallel stattfindende FOOD & LIFE, der Treffpunkt für Genießer, besucht werden.

Besucher, die aus Rosenheim, Augsburg oder vom Tegernsee, Chiemsee oder Starnberger-See kommen, erreichen die Messe bequem mit dem neuen Bus "Heim+Handwerk-Express". Tagesfahrten gibt es zum Kombipreis von 16 Euro. Besucher, die mit BOB oder Meridian anreisen, erhalten an der Kasse gegen Vorlage des Fahrscheins ein vergünstigtes Ticket (7,50 Euro).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's
Der Herbst ist da und mit ihm das bunte Laub: Leider landet es oft in der Dachrinne - Sie müssen jedoch nicht immer auf die Leiter steigen, um es zu entfernen.
Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's
Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist
Sie haben den Verdacht, dass Ihr Gefrierfach nicht mehr astrein funktioniert und hin und wieder ausfällt? Mit einem genialen Trick finden Sie es heraus.
Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist
Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein
Wem gehört die Heizung in einer Wohneigentumsanlage? Natürlich allen Eigentümern gemeinsam. Daher ist auch klar: Der Heizungsraum muss grundsätzlich für alle Eigentümer …
Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein
Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost
Der Kompost ist der ideale Ort, um Gartenabfälle zu entsorgen. Schnittgut, Erntereste und Herbstlaub werden dort zu wertvoller Humuserde verwandelt. Doch nicht alles …
Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.