+
Wenn der Bohrmaschinmen-Akku ausgedient hat: Vor der Abgabe im Fachhandel sollten Handwerker besser die Kontaktstellen abkleben. Foto: Sophia Weimer

Entsorgung von Akkus: Kontaktstellen vorher abkleben

Bevor Heimwerker ihre ausgedienten Akkus abgeben, sollten sie die Kontaktstellen abkleben. Warum das wichtig ist und wo die Akkus überhaupt hingebracht werden können, beantwortet eine Verbraucherzentrale.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Alte Akkus von elektrischen Werkzeugen können im Fachhandel abgegeben werden. Die  Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen rät Heimwerkern aber, die Kontaktstellen vorher abzukleben.

So lassen sich Kurzschlüsse verhindern. Gleiches gilt laut Umweltbundesamt für die Pole von ausrangierten Lithium-Batterien. Weitere verbrauchte Batterien und Akkus nimmt der Handel ebenfalls kostenlos zurück, oft finden sich beim Ausgang oder an den Kassen Sammelboxen. Auch manche Kommunen haben Sammelstellen eingerichtet.

Händler sind aber nur dazu verpflichtet die Typen zurücknehmen, die sie selbst im Sortiment führen oder geführt haben, betonen die Verbraucherschützer.

Weitere Informationen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
Make-up, Fett, Rotwein: Manche Flecken auf Kleidung und Textilien sind ein wahrer Graus. Doch mit diesen Hausmitteln werden Ihre Sachen wieder blitzsauber.
Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Alle Jahre wieder stellt sich für Eltern die Frage: "Mit was befülle ich den Adventskalender?" Hier finden Sie tolle Ideen für kleine und große Kinder.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Smart-Home-Alarmanlagen im Test
Lampen übers Smartphone an- und ausschalten ist nett, wirklich interessant sind Smart-Home-Systeme für die meisten aber, wenn es um das Thema Sicherheit zuhause geht. …
Smart-Home-Alarmanlagen im Test
So entlarven Sie unseriöse Immobilienmakler
Der Ruf des Immobilienmaklers eilt ihm voraus. Sein zweifelhaftes Image ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der Beruf des Immobilienmaklers nicht geschützt war.
So entlarven Sie unseriöse Immobilienmakler

Kommentare