+
Nasses Laub macht den Rasen kaputt. Es sollte daher möglichst schnell entfernt werden. Foto: Stefan Sauer

Gartenpflege

Fäulnis droht: Laub muss vom Rasen

Für manche Pflanzen, ist Laub ein Schutz. Bei anderen bewirken die gefallenen Blätter das genaue Gegenteil. Mit diesem Tipp lässt sich der Garten nach dem Herbst winterfest machen.

Bonn (dpa/tmn) - Von den Bäumen gefallene Blätter können auf Beeten gut als Winterschutz für die Pflanzen liegen bleiben. Auf dem Rasen im Garten ist das anders, betont die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen:

Gerade nasses Laub sollte vom Gras möglichst schnell entfernt werden, denn die Gräser darunter sterben sonst ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Neuer Amazon-Service: Steht der Paketbote bald direkt in Ihrem Haus?
Der Versand-Riese Amazon tüftelt offensichtlich an einem neuen Weg seine Paketauslieferung zu perfektionieren - indem Boten die Ware direkt im Haus abstellen.
Neuer Amazon-Service: Steht der Paketbote bald direkt in Ihrem Haus?
Heizkosten müssen verbrauchsabhängig abgerechnet werden
Den größten Anteil an Nebenkosten verursachen nach wie vor die Heizkosten. Deren Verteilung auf den Mieter ist klar geregelt.
Heizkosten müssen verbrauchsabhängig abgerechnet werden
Anemonen und Astern: Farbtupfer für den Herbstgarten
Die kalten Temperaturen setzen vielen Pflanzen zu. Dennoch müssen Hobbygärtner nicht auf Farbe verzichten. Einige Stauden lassen sich noch immer in den Boden setzen.
Anemonen und Astern: Farbtupfer für den Herbstgarten

Kommentare