+
In diesem Haus wohnen die "Simpsons".

Kurioses Projekt

Familie baut sich die Küche der Simpsons zuhause nach

  • schließen

Joe Hamilton und Marcia Andreychuk dachten sich, dass sie eine neue Küche bräuchten. Und zwar nicht irgendeine, sondern die aus der Comic-Serie "Die Simpsons".

Normal kann jeder. Das dachte sich wahrscheinlich das Paar Joe Hamilton und Marcia Andreychuk aus dem kanadischen Calgary, als sie eine neue Küche planten. Anstatt in das nächste Möbelhaus zu fahren oder sich eine Standard-Küche online zu bestellen, fassten sie den Beschluss für ein außergewöhnliches Projekt: Sie bauten die Küche der "Simpsons" möglichst originalgetreu nach.

Kurioses Projekt: Die Simpsons-Küche in echt

Hamilton ist dabei der größere Fan der US-Serie von beiden. "Jeden Winter schaue ich mir jede einzelne Episode an, die es bisher gibt," sagt er dem Nachrichtenportal CBC.

Hier sehen Sie die Simpsons-Küche im Video:

Als nächstes Projekt wollen die beiden ihren Keller zu Moe's Taverne umbauen. Wir sind gespannt!

Auch interessant: In Italien können Sie nun in einer Burg wohnen - unter einer Bedingung.

mil

Offene Grundrisse: Das Aus für die klassische Küche?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare