Ein Pullover mit der Aufschrift „Femmes“ hängt auf einer Stange.
+
Dunkle Flecken auf hellen Oberteilen lassen sich meist schlecht entfernen. (Symbolbild)

Genial

Mutter entfernt Filzstift-Flecken von weißem Oberteil – ohne typische Reinigungsmittel

  • Franziska Kaindl
    vonFranziska Kaindl
    schließen

Jedem ist es schon einmal passiert – ein paar dunkle Filzstift-Flecken auf dem hellen Oberteil und schon ist es ruiniert. Ein unerwartetes Mittel soll aber helfen.

Ein weißes Oberteil, das mit einem dunklen Permanent-Marker angekleckert wurde – für viele ein Grund, das Kleidungsstück gleich auszusortieren. Schließlich sind Flecken dieser Art* kaum aus Stoffen zu entfernen, selbst mit den aggressivsten Reinigern. Einer Mutter passierte vor Kurzem genau dasselbe. Ein riesiger Fleck zierte ihr weißes Oberteil – doch anstatt das Handtuch zu werfen, holte sie sich einen Tipp aus dem Internet ein.

Filzstift-Flecken entfernen: Dieser Trick macht helle Oberteile wieder blütenrein

In der Facebook-Gruppe „Mums Who Clean“ wurde die Mutter schließlich fündig, wie das Online-Portal The U.S. Sun berichtet. Anstatt teure Reiniger aus der Drogerie zu verwenden oder unendlich viel zu schrubben, rieten ihr die Nutzerinnen zu einer anderen Vorgehensweise: Sie solle das Oberteil für 30 Minuten in Eukalyptus-Öl einweichen. Darum ließ sich die Frau nicht lange bitten – und staunte wenig später über das hervorragende Ergebnis: „Es hat so gut funktioniert!“, schwärmte sie daraufhin. „Ich habe den Fleck mit Wasser eingeweicht und so viel wie möglich ausgedrückt, damit die Farbe nicht verläuft."

Das Eukalyptus-Öl, das wie ein natürliches Desinfektionsmittel wirkt, habe 90 Prozent des Fleckes entfernt, so die Frau. Anschließend behandelte sie den Rest mit einem bleichenden Reinigungsmittel und war das weiße Oberteil in die Waschmaschine. Nun sähe er wieder aus wie neu, erklärt sie laut U.S. The Sun auf Facebook.

Auch interessant: Mutter verrät unschlagbaren Trick, um Rostflecken von Messern zu entfernen.

Mit ihrer Geschichte holte sich die Frau 1.600 Likes von anderen Userinnen, die begeistert von dem Trick sind. „Ich hätte nicht erwartet, dass du diesen Fleck loswirst. Gute Arbeit“, meint eine zum Beispiel. Eine andere schrieb: „Oh mein Gott. Ich habe diesen Beitrag letzte Nacht gesehen und sogar meinem Mann gezeigt. Ich habe ihm gesagt, dass ich nicht glaube, dass der (Anm. d. Red.: der Fleck) jemals herausgeht. Jetzt muss ich los, um ihm das zu zeigen.“ *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Darf ich Filz in der Waschmaschine waschen?

Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Mit Wachspapier werden Sie unschöne Flecken und Fingerabdrücke auf Wasserhähnen los. Außerdem hinterlassen Sie eine kleine Schutzschicht vor mehr Flecken.
Was oft vergessen wird: Auch die Leisten brauchen hin und wieder ein wenig Aufmerksamkeit. Tatsächlich halten Trocknertücher den Staub für längere Zeit fern, wenn Sie die Oberflächen damit abwischen.
Putzen Sie jedes Möbelstück oder jede Oberfläche immer von oben nach unten, damit Sie nicht wieder von vorne anfangen müssen.
Mit Essig können Sie Ihre Waschmaschine entkalken: Dazu reicht eine Tasse Essigessenz, die Sie in die Trommel geben und die Maschine damit bei 90 Grad laufen lassen. Allerdings greift Essig auch die Gummiabdichtungen an - eine schonendere Methode wäre die Verwendung von Zitronensäure. Diesen Vorgang sollten Sie alle zwei Monate wiederholen.
Von diesen Putz-Tricks haben Sie noch nicht gehört

Auch interessant

Kommentare