Ein lila Föhn liegt auf dem Boden.
+
Ein Föhn kann mehr als nur Haare trocknen. Wofür er im Haushalt zu gebrauchen ist, lesen Sie hier.

Clevere Haushalts-Tipps

Mehr als nur Haare trocknen: Wofür Sie den Föhn noch einsetzen können

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

Eigentlich wird der Föhn hauptsächlich zum Haare trocknen verwendet. Dabei gibt es noch so viele andere Einsatz-Möglichkeiten. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Ein Föhn ist vermutlich in jedem Badezimmer vorzufinden. Schließlich werden die Haare damit in Windeseile getrocknet. Doch ein Haartrockner kann noch viel mehr als das. Wir haben ein paar clevere Tricks, wie Sie den Föhn auch im Haushalt einsetzen können.

Föhn-Trick 1: Unzugängliche Stellen entstauben

Besonders unzugänglich sind die Zwischenräume am Heizkörper*. Um diese zu entstauben, hilft ein schneller Trick. Legen Sie ein feuchtes Handtuch unter die Heizung und blasen Sie mit dem Föhn vorsichtig Luft durch die kleinen Zwischenräume. Der Staub sammelt sich auf dem feuchten Tuch und die Heizungszwischenräume sind entstaubt.

Der Föhn hilft auch gegen Lebensmittelmotten im Küchenschrank. Nachdem Sie alles aufgeräumt und gesäubert haben, können Sie nochmal mit dem Föhn in die Ritzen des Schrankes pusten. Dadurch werden abgelegte Eier zerstört.

Lesen Sie auch: Beim Duschen mit dem Gesicht zum Wasser drehen oder davon weg? — Diese Frage spaltet das Internet.

Föhn-Trick 2: Flecken entfernen

Mithilfe eines Föhns lassen sich Flecken aus Kerzenwachs entfernen. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Kratzen Sie den größten Teil vorsichtig ab.
  • Legen Sie nun ein Löschpapier auf die fleckige Stelle.
  • Stellen Sie den Föhn auf die höchste Stufe und halten Sie ihn auf das Löschpapier.
  • Überprüfen Sie, ob das Löschpapier das Wachs komplett aufgenommen hat.

Auch auf gewachstem Holz lassen sich Flecken mit einem Föhn entfernen. Wenn sich beispielsweise Wasserflecken auf einem Holztisch oder der Arbeitsplatte gebildet haben, können diese geradezu weggeföhnt werden. Dafür brauchen Sie den Föhn nur für einige Minuten auf die nasse Stelle zu halten. Für diese Methode reicht es sogar, wenn der Föhn (werblicher Link) nur auf mittlerer Stufe eingestellt ist.

Föhn-Trick 3: Schädlingsbekämpfung

Hierbei geht es vor allem um Blattläuse. Das Portal myHOMEBOOK rät dazu, die befallene Pflanze über eine Wanne zu halten und Sie leicht mit dem Föhn abzublasen. Sie werden sehen, die kleinen Läuse springen davon und die Pflanze ist befreit.

Lesen Sie auch: Hartnäckige Haarfarbe-Flecken entfernen: Tipps für Badezimmer, Kleidung und Haut.

Föhn-Trick 4: Falten entfernen

Mit einem Föhn können ganz einfach Falten aus dem T-Shirt gebügelt werden — ohne, dass gebügelt werden muss. Feuchten Sie die faltige Stelle etwas an und föhnen Sie es auf mittlerer Hitze. Sollten Sie eine Knickfalte im Teppich vorfinden, dann hilft auch hier der Föhn. Allerdings können Sie den Haartrockner hier auf höchster Stufe anwenden. Halten Sie den Föhn dazu für einige Minute auf die Falte. Biegen Sie die grade und stellen Sie einen schweren Gegenstand darauf. Durch das Gewicht wird die Falte zusätzlich begradigt.

Föhn-Trick 5: Kuchenglasur optimieren

Und auch in der Küche kann der Föhn eine schnelle Hilfe sein. Zumindest, wenn es um die Kuchenglasur geht. Will diese mal nicht so schön aussehen, wird sie auf kleinster Stufe angeblasen. Die Kuchenglasur sollte nun schmelzen und sich besser verteilen lassen.

Föhn-Trick 6: Entfernen von Kleberesten

Egal ob ein hartnäckiger Aufkleber oder ein Pflaster. Durch die Hitze des Föhns lassen sich Kleberückstände einfach entfernen. Damit sind die Tage von schmerzhaften Abziehen eines Pflasters gezählt. (swa) *Merkur.de gehört zum deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Auch interessant: Diese Keim-Wolke im Bad kennt keine Gnade und legt sich auf alle Oberflächen: Was Sie dagegen tun können.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Kommentare