+
Mehr davon! Die Forsythie lässt sich im Frühjahr gut über Stecklinge vermehren. Foto: Andrea Warnecke

Forsythien lassen sich im zeitigen Frühjahr vermehren

Forsythien bringen jeden Garten im Frühling zum Leuchten. Sie lassen sich ganz einfach vermehren - über Stecklinge. Man braucht nur ein paar frische Triebe und Töpfe mit Erde.

Bonn (dpa/tmn) - Die strahlend gelb blühenden Forsythien lassen sich als Stecklinge vermehren. Dafür werden im zeitigen Frühjahr oder auch noch im Juli grüne Triebe mit einer Länge von etwa 20 Zentimetern abgeschnitten und zu drei Viertel in einen Topf mit Erde gesteckt.

Die Triebe bilden darin Wurzeln und können später in den Garten gesetzt werden, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Dort brauchen die jungen Pflanzen einen sonnigen bis halbschattigen Platz mit möglichst feuchtem, aber zugleich wasserdurchlässigem Boden. Er sollte auch nicht zu kalkhaltig sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten
Wer eine Immobilie vermietet, investiert oft auch Geld in die Modernisierung. An den Kosten können Eigentümer grundsätzlich auch das Finanzamt beteiligen. Wie schnell …
Vermietete Immobilie modernisieren: abschreibbare Kosten

Kommentare