+
Der Tempelbaum ist in tropischen Ländern zu Hause und trägt große weiße Blüten. Foto: M.A.Pushpa Kumara

Pflanze der Woche

Den Frangipani im Winterlager nicht zu viel gießen

Der Tempelbaum gilt als eine exotische Pflanze, die im Winter an einem überdachten Platz stehen sollte. Damit sie sich dort wohlfühlt, bedarf es milder Temperaturen. Am wichtigsten ist jedoch, dass sie in dieser Zeit mit nur wenig Wasser vorsorgt wird.

Berlin (dpa/tmn) - Sein Duft lässt einen unweigerlich vom Urlaub in tropischen Ländern träumen: Der Tempelbaum oder Frangipani (Plumeria rubra) trägt in der warmen Jahreszeit wunderschöne, intensiv duftende Blüten.

Im Oktober ist es jedoch Zeit für ihn, ins Winterquartier zu ziehen, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin. Das zeigt der Baum seinen Besitzer auch an: Wenn er seine Blätter fallen lässt, ist das ein sicheres Zeichen für den Beginn der Ruhepause.

Bei etwa 12 bis 15 Grad fühlt sich der Tempelbaum wohl. Der größte Fehler in der Winterpflege ist zu viel Wasser, warnt der BDG. Die Pflanze speichert bereits Wasser in Stamm und Zweigen, bei zu viel Nässe setzt daher schnell Fäulnis ein. Am besten wird erst gegossen, wenn der Ballen schon fast ausgetrocknet ist.

Die blattlose Winterruhe des Frangipani dauert bis in den April. Erst wenn sie wieder austreibt, sollte auch die Wassermenge wieder etwas erhöht werden. Jedoch gilt auch dann noch: Weniger ist mehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pinsel am Farbtopf mit Hilfe von gespanntem Band abstreichen
Beim Malern tropft oft etwas Farbe daneben. Wer nicht aufpasst, verteilt die Kleckse schnell im ganzen Raum. Mit einem simplen Trick und wenig Material lässt sich dieses …
Pinsel am Farbtopf mit Hilfe von gespanntem Band abstreichen
Chinaschilf mit Rhizomsperre pflanzen
Hobbygärtner halten mit Wurzelsperren ihre Pflanzen im Zaum. Auch für Chinaschilf ist eine gute Möglichkeit. So können Gärtner die Gräser auch schön arrangieren.
Chinaschilf mit Rhizomsperre pflanzen
Sanierungsstau im Heizungskeller - Gründe für den Austausch
Warum etwas wegwerfen, was noch gut funktioniert? In der Regel tauschen Hausbesitzer nur kaputte Heizungen aus. Politik, Wirtschaft sowie Energie- und Klimaexperten …
Sanierungsstau im Heizungskeller - Gründe für den Austausch
Putzlappen und Spülschwämme nicht in der Mikrowelle reinigen
Putzhilfen wie Lappen und Schwämme will man nicht ständig neu kaufen. Für einen längeren Gebrauch kann eine gründliche Reinigung sorgen. Von einer Behandlung in der …
Putzlappen und Spülschwämme nicht in der Mikrowelle reinigen

Kommentare