Unter Bodenluke

Frau zieht in neue Wohnung - und macht gruselige Entdeckung

  • schließen

Als eine Britin in ihre neue Wohnung zieht, entdeckt sie eine geheimnisvolle Bodenluke: Dahinter macht sie einen unglaublichen Fund.

Für kleine Abenteurer ist solch eine Entdeckung vermutlich ein Traum - für manch andere auch etwas unheimlich. Eine Britin, die vor drei Jahren in ihre neue Wohnung zog, die zu einem Baukomplex aus dem 19. Jahrhundert gehörte, fand es sowohl schön als auch schaurig. Denn vor dem Zugang zum Bad fiel ihr ein kleines Detail ins Auge - ein Griff, der zu einer Bodenluke gehört.

Geheimnisvolle Treppe: Wohnkomplex war einst ein Kloster

Nach Aussagen der Frau, die damals ihre Entdeckung auf reddit.com teilte, handelte es sich bei dem Gebäudekomplex um ein umgebautes englisches Kloster. Nun sei es in mehrere Wohnparteien aufgeteilt - sie selbst bezog eine Unterkunft im Erdgeschoss.

Von der Neugier getrieben, öffnete die Frau die Luke und sah erst einmal nur altes Werkzeug und Farbdosen. Auf den ersten Blick schien es sich nur um einen kleinen Stauraum zu handeln. Doch dann entdeckte sie plötzlich Treppenstufen, die in einen unbekannten Keller führten. "Davon stand im Mietvertrag nichts", erklärt sie im Internet. 

Da sie sich alleine nicht hinunterwagte, rief sie einen Bekannten an, der sich sofort bereit erklärte, vorbeizukommen. Zusammen stiegen sie die Stufen hinab.

Ehemaliges Kloster: Was befindet sich unter der Wohnung?

"Wir haben ein Verließ. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mein Glück kaum fassen und bin komplett durchgedreht, weil es so unerwartet war." Im Untergrund befand sich eine ansehnliche Anordnung von Korridoren und Durchgängen, die aus dem 19. Jahrhundert stammen. Sie zogen sich durch das gesamte Gebäude, also auch unter die Wohnungen ihrer Nachbarn, hindurch.

So I just moved into a new apartment, and made a big discovery.

Zu den weiteren Entdeckungen zählen eine merkwürdige Steinempore, die einem Bett oder einer Krypta ähnlich sehen, und etwas, was die Entdeckerin als ein Möbelstück bezeichnet.

Allerdings waren die Britin und ihr Bekannter nicht die ersten, die die geheimnisvollen Räume entdeckten. An einer Wand fanden sie Graffiti und ein kleines Erdloch, welches noch relativ frisch aussah. Die Frau geht davon aus, dass sich die Arbeiter beim Renovieren des Gebäudes ein paar Jahre zuvor auch hier aufgehalten hatten.

Lesen Sie hier von anderen mysteriösen Entdeckungen:

Geheimnisvolle Verstecke und jahrzehntealte Durchgänge sorgen immer für Faszination: In Schottland durchforstete ein Junge ein ganzes leerstehendes Gebäude und machte ein paar unglaubliche Entdeckungen. Auch eine Gruppe von Studenten in Norwegen stieß auf ein geheimes Versteck auf ihrem Dachboden.

In den USA entdeckte ein Mann auf seinem Grundstücksplan einen merkwürdigen Kreis - und ging der Sache auf die Spur.

Von Franziska Kaindl

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Rubriklistenbild: © Screenshot Imgur

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das können Sie ab sofort lassen - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?
Wenn der Rasen keinen Gefallen findet, wird erst einmal zum Düngemittel gegriffen. Doch wann und wie oft braucht das Gras eigentlich chemische Hilfe?
Wann und wie oft muss ich den Rasen düngen?
"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen
Tagsüber bricht doch niemand ins Haus ein und der Fernseher ist das erste, was der Dieb sich schnappt? Wir nehmen Mythen rund um Einbrecher unter die Lupe.
"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen
Richtig Fenster putzen: Streifenfrei reinigen leicht gemacht
Nichts ist haarsträubender als Schlieren, die frisch geputzte Fenster verunstalten. Mit wenigen Tricks sorgen Sie für vollen Durchblick.
Richtig Fenster putzen: Streifenfrei reinigen leicht gemacht

Kommentare