Eine Blaumeise sitzt an einem selbstgemachten Futterspender aus einer Plastikflasche.
+
Aus alten Flaschen entstehen schnell Futtersilos (Symbolbild).

Upcycling für Singvögel

Futterspender für Vögel bauen: So einfach geht es

  • Franziska Irrgeher
    vonFranziska Irrgeher
    schließen

Vögel füttern ist im Winter ein wichtiges Thema. Neben dem passenden Futter ist auch der Futterspender wichtig. Geld dafür müssen Vogelfans nicht ausgeben, denn Basteln geht ebenso.

Berlin – Bei eisigen Temperaturen und regelmäßigem Schneefall finden unsere Singvögel nicht mehr so viel Nahrung. Da es vor allem morgens mit der Energiezufuhr schnell gehen muss, suchen die Tiere gerne Futterstellen auf. Ob Futterhäuschen oder Silo, alles wird angenommen. Vor allem bei hängenden Futterspendern für Wildvögel können Tierfans kreativ werden und mit recyceltem Material selbst Futtersilos und Futterspender für Vögel bauen*, berichtet 24garten.de.

Kreativ wird es beispielsweise mit altem Geschirr. Alte Tee- oder Kaffeetassen sind perfekt für selbst gemachtes Vogelfutter geeignet. Dabei wird ein Zweig als Sitzstange mit hinein gesteckt und die Tasse am Henkel aufgehängt. Noch hübscher wird es mit „Fliegenden Untertassen“, die der Westdeutsche Rundfunk empfiehlt. Hierzu kleben Vogelfans die Tasse auf einem Unterteller fest und befüllen sie danach, das spart den Zweig und ist leicht zu säubern. Auch Futtersilos aus alten Flaschen und Kochlöffeln sind schnell gebaut und leicht zu befüllen. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare