+
Beim Streichen der Wände ist gute Vorbereitung notwendig. Landet die Farbe dennoch auf dem Teppich, hilft Gallseife oder Terpentin weiter. Foto: Uwe Anspach

Gute Reinigung

Gallseife entfernt Farbkleckse auf Teppich

In regelmäßigen Abständen ist zu Hause eine Renovierung notwendig. Manchmal geht dabei einiges schief, wenn beispielsweise Farbe auf dem Teppich landet. Mit gleich mehreren Mitteln lässt sich dieses Problem aber lösen.

Köln (dpa/tmn) - Wer beim Heimwerken Farbe oder Leim auf dem Teppich verteilt, muss diesen nicht austauschen. Die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln rät, beim Farb- oder Lackflecken zu Gallseife oder Terpentin zu greifen.

Dispersionsfarbe lässt sich auch gut mit Wasser allein entfernen. Ist der Klecks schon angetrocknet, sollte man ihn erst einweichen, dann mit einem Messer oder Löffel die Reste abnehmen. Auch Leim ist wasserlöslich, bei Klebstoffen mit Lösungsmitteln hingegen hilft Ethanol. Wichtig ist, nach dem  Reinigen den Teppich mit einem saufähigen Tuch trockenzureiben. Dabei mit dem Strich arbeiten.

Tipp der DIY Academy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Afrikanisches Lampenputzergras: Nur noch bedingter Verkauf
Zum Schutz der Natur hat die EU kürzlich ihre Liste der invasiven Arten erweitert - unter anderem um das Afrikanische Lampenputzergras, auch als Federborstengras der Art …
Afrikanisches Lampenputzergras: Nur noch bedingter Verkauf
Investmentobjekt Wohnung - Selbst verwalten macht Arbeit
Eine Wohnung selbst zu verwalten, heißt Verantwortung übernehmen. Vermieter werden schnell zum Mädchen für alles: Mieter aussuchen, Schäden beheben, Bürokram erledigen. …
Investmentobjekt Wohnung - Selbst verwalten macht Arbeit
Mitvermietete Einbauküche: Vermieter kommt für Schaden auf
In manchen Mietwohnungen steht bereits eine Einbauküche. Werden nach einer gewissen Zeit Reparaturen notwendig, muss der Vermieter dafür aufkommen. Der Mieter muss die …
Mitvermietete Einbauküche: Vermieter kommt für Schaden auf
Lithium-Akkus sollten nicht in der Nähe von Brennbarem laden
Geräte mit Lithium-Akkus sind beliebt. Heimwerker sollten beim Aufladen jedoch vorsichtig sein, weil von dem wiederaufladbaren Speicher unter ganz bestimmten Umständen …
Lithium-Akkus sollten nicht in der Nähe von Brennbarem laden

Kommentare