1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Garten sturmsicher machen: So schützen Sie Ihre Pflanzen und Utensilien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zu sehen ist eine Frau mit heller Kleidung, die einen vom Sturm umgeworfenen Pflanzkübel zieht (Symbolbild).
Der Garten sollte schon vor dem Sturm gesichert werden (Symbolbild). © Leopold Nekula/Imago

Stürme suchen Deutschland immer häufiger heim und gerade bei Orkanböen wird es ernst. Der Garten sollte rechtzeitig sturmsicher gemacht werden.

Wermelskirchen – Stürme sind an sich nichts Ungewöhnliches, doch gefühlt werden sie immer heftiger und kommen öfter. Im Oktober 2021 steht für Deutschland die nächste Orkanwarnung an und spätestens dann sollten Gartenfans ihre Pflanzen und Utensilien draußen sichern, damit nichts zerstört wird. Kurz vor dem Winter ist das für die ohnehin durch Frost beeinträchtigten Pflanzen besonders wichtig.
Welche Bereiche bei Sturm im Garten besonders gesichert werden müssen, erklärt 24garten.de*.

Je nach Stärke eines Sturmes entsteht an Haus und Garten überhaupt kein Schaden, Orkane können aber einiges zerstören. Von Astbruch über Überschwemmungen bis hin zu komplett ruinierten Beeten und herumfliegenden Gartengeräten ist alles drin, wenn es blöd läuft. Neben dem Schutz von Fenstern sollten Gartenfans daher vor allem an ihre Pflanzen und auch den Schutz der Nachbarn und Passanten denken. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare