+
Der Sibirische Hartriegel (Cornus alba 'Sibirica') sollte im zeitigen Frühjahr zurückgeschnitten werden. Foto: Andrea Warnecke

Tipp für Hobbygärtner

Gelbe und Rote Hartriegel-Zweige im Frühling zurückschneiden

Die Zweige des Hartriegels leuchten in roten oder gelben Farben. Sollte dies nicht mehr der Fall sein, steht ein Rückschnitt des Strauches an. Gärtner sollten sich das Kürzen der Äste am besten für das Frühjahr vornehmen.

Berlin (dpa/tmn) - Wenn die sonst auffälligen Zweige des Hartriegels in diesem Winter nicht so schön rot oder gelb gefärbt waren wie gewohnt, sollten Hobbygärtner sich einen Rückschnitt für das zeitige Frühjahr vormerken.

Denn die Färbung der Rinde ist am intensivsten an ein- bis zweijährigen Trieben, wie der Bund deutscher Baumschulen in Berlin erklärt. Daher lohnt es sich, immer wieder die älteren, dickeren Äste zurückzuschneiden. Das gilt etwa für die rote Sorte Cornus alba 'Sibirica' und die ebenfalls rote Cornus sanguinea 'Midwinter Fire' sowie für Cornus stolonifera 'Flaviramea' mit gelber Rinde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare