+
Hund oder Katze? Oder beide? Immer wieder müssen Gerichte zur Haustierhaltung in Mietwohnungen Urteile fällen.

Gerichtsurteil zu Haustieren

Zwei große Hunde in Mietwohnung erlaubt?

Ein Hund, zwei Hunde - wie viele Haustiere sind erlaubt? Regelmäßig müssen Gerichte diese Frage klären, wenn sich Mieter und Vermieter streiten. Ein generelles Verbot von Haustieren ist jedenfalls nicht rechtens.

Ein Verbot der Haustierhaltung würde Mieter unangemessen benachteiligen. Vielmehr müsse im Einzelfall abgewogen werden, entschied das Amtsgericht Reinbek (Az.: 11 C 15/14). In diesem Zusammenhang befanden die Richter zwei große Hunde in einer 50 Quadratmeter großen Wohnung als angemessen.

Erster Hund genehmigt

In dem verhandelten Fall wollte die Mieterin der Wohnung einen zweiten Labrador-Retriever-Hund kaufen. Die Frau hatte bereits einen Hund, der ihr im Mietvertrag ausdrücklich genehmigt worden war. Dieses Tier durchlief die Ausbildung zu einem Rettungshund. Die Anschaffung des zweiten Hundes wurde vom Vermieter aber abgelehnt. Dieser befürchtete Beschwerden der übrigen Mieter.

Nicht rein persönliche Motive Grund für Tierhaltung

Vor Gericht hatte die Hundebesitzerin Erfolg: Zwar sei die Wohnung mit 50 Quadratmetern für die Haltung der Hunde relativ klein. Allerdings sei die Größe noch angemessen. Zudem halte die Frau die Tiere nicht nur aus rein persönlichen Motiven, sondern auch für den ehrenamtlichen Rettungshundeeinsatz. Auch habe es keine nachhaltigen Beschwerden der übrigen Mieter gegeben. Lediglich eine Nachbarin habe über Hundehaare im Treppenhaus geklagt. Dies sei allerdings ein Reinigungsproblem.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Die kalte Jahreszeit ist da und Kübelpflanzen brauchen einen Unterschlupf, um bei den frostigen Temperaturen zu überwintern - doch überleben sie auch draußen?
Kann ich meine Kübelpflanzen auch draußen überwintern lassen?
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Keine Frage: Ein Fahrstuhl macht das Leben leichter. Allerdings gilt das für Bewohner der oberen Stockwerke mehr als für Bewohner der unteren Etagen. Deshalb müssen auch …
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Selbsthergestellte Möbel oder Türrahmen geben der Wohnung eine besondere Qualität. Was Heimwerker wissen müssen: Bei der Holzbearbeitung spielt der Feuchtegrad eine …
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Auf der Party schwappt Rotwein aus dem Glas, beim Kaffeeklatsch mit den Freundinnen kippt eine Tasse um, oder Krümel der Schokolade landen unterm Po: Wer sich nicht auf …
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen

Kommentare