1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Schneidebrett stinkt? Zwei Hausmittel aus der Küche entfernen Zwiebelgeruch im Nu

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Stettner

Kommentare

Zwiebel, Knoblauch & Co. hinterlassen auf Schneidebrettern oft unangenehme Gerüche. Dagegen hilft die Kombination einer Frucht mit einem weiteren simplen Hausmittel.

Auf Schneidebrettern kommt die gesamte Vielfalt der Küche zusammen, seien es Äpfel, Zwiebeln oder Fisch. Das trifft leider auch auf den Geruch zu, der sich trotz Spülen oft hartnäckig auf der Schneidefläche hält. Da macht es auch keinen großen Unterschied, ob Sie Schneidebretter aus Holz oder Plastik verwenden. Mit den richtigen Hausmitteln gehören müffelnde Brettchen aber bald der Vergangenheit an.

Ein Mann schneidet Kartoffeln auf dem Schneidebrett. Mit den richtigen Hausmitteln lassen sich unangenehme Gerüche entfernen.
Mit den richtigen Hausmitteln lassen sich unangenehme Gerüche von Schneidebrettern wieder entfernen. © Westend61/Imago

Schneidebretter reinigen: Hausmittel entfernen Geruch von Zwiebel, Knoblauch & Co.

Wenn das Schneidebrett intensiv nach Zwiebeln oder Knoblauch riecht, sollen zwei Hausmittel wahre Wunder wirken: Zitrone und Salz. Das gute daran: Die beiden Power-Hausmittel hat ohnehin fast jeder in der Küche. Und so funktioniert die Reinigung:

  1. Halten Sie das Schneidebrett unter den Wasserhahn und befeuchten Sie es mit Wasser.
  2. Dann streuen Sie großzügig Salz auf die Schnittfläche.
  3. Reiben Sie das Salz mithilfe einer aufgeschnittenen Zitrone einige Minuten über das Brettchen. Drücken Sie immer wieder etwas Zitronensaft aus der Frucht, sodass sich dieser mit dem Salz gut vermischt.
  4. Nach der kleinen Massage lassen Sie die Zitronen-Salz-Mischung auf dem Schneidebrett noch etwa zehn Minuten einwirken.
  5. Anschließend spülen Sie das Brettchen gründlich ab und lassen es trocknen – fertig!

Der Geruch sollte jetzt verflogen sein und das Schneidebrett wieder frisch duften. Bei Bedarf können Sie die Prozedur noch einmal wiederholen. Übrigens: Auch die Spülmaschine kann anfangen zu müffeln – was Sie dagegen tun können, erfahren Sie bei 24vita.de.

Das Schneidebrett riecht nicht nur, sondern ist auch noch verfärbt? Dann hilft Natron

Nicht nur Gestank – auch hartnäckige Verfärbungen können dem Lieblings-Schneidebrett ordentlich zusetzen. Besonders rötliche Speisen wie Rote Beete oder Paprika lassen unschöne Spuren auf dem Brett zurück. Tauschen Sie in diesem Fall das Salz gegen Natron und reiben Sie dieses mithilfe der Zitrone über die verfärbte Stelle. Nach 15 Minuten Einwirkzeit sollte das Brettchen wieder strahlen.

Zitrone ist ohnehin ein wahrer Tausendsassa im Haushalt. Nicht nur Schneidebrettchen lassen sich mit diesem natürlichen Hausmittel wunderbar reinigen. Auch Arbeitsflächen oder die Kaffeemaschine werden mit dem Saft oder Schale der Zitrone wieder wunderbar sauber. Statt der Frucht ist Zitronensäure auch als Pulver oder in flüssiger Form im Drogeriemarkt erhältlich und in dieser Form vor allem als Mittel zum Entkalken von Wasserkocher, Waschmaschine & Co. geschätzt. (as)

Auch interessant

Kommentare