+
So wird das Luxus-Gebäude nach der Fertigstellung aussehen.

25 Eigentumswohnungen

Glockenbachsuiten: Alle Luxus-Apartments verkauft

  • schließen

München - Der Luxus in München scheint keine Grenzen zu kennen - ein entsprechender Markt ist jedenfalls vorhanden. In der Isarvorstadt wurden jetzt sämtliche Wohnungen in den noch nicht fertiggestellten Glockenbachsuiten verkauft.

Kurz vor Fertigstellung der Glockenbachsuiten meldet der Münchner Bauträger Concept Bau GmbH, dass alle 25 Eigentumswohnungen sowie die zwei Ladeneinheiten verkauft sind. Voraussichtlich Anfang nächsten Jahres können die Objekte in der Ludwigvorstadt-Isarvorstadt bezogen werden. Trotz der vermutlich drastisch teuren Kaufpreise fanden sich für die Luxus-Apartments schnell genügend Abnehmer, die über das nötige Kleingeld für einen derartigen Immobilienkauf verfügen. Die Quadratmeterpreise für die Wohnungen mit Blick auf die Maximilianskirche sollen bis zu 22.000 Euro betragen ...

"Die attraktive, zentrale Lage in diesem Szeneviertel und die moderne Architektur haben für eine hohe Nachfrage gesorgt", erklärt Tobias Kofalk, Projektmanager der Glockenbachsuiten bei Concept Bau. Bereits vor Baubeginn Ende 2013 waren die ersten Wohnungen verkauft beziehungsweise reserviert worden.

 Für das Projekt hatte die Baufirma zusammen mit der Stadt München einen Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den das Münchner Büro Allmann Sattler Wappner Architekten gewonnen hatte. "Mit ihrem modernen Entwurf bekommt das Areal an der Ecke Fraunhoferstraße/Erhardstraße, das gewissermaßen das Tor zur Innenstadt ist, ein neues Gesicht", sagt Kofalk.

Mit dem Bau der Glockenbachsuiten wird laut Concept Bau die letzte innerstädtische Baulücke aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges geschlossen. Tatsächlich aber war ein großer Teil des Baugrunds noch nie bebaut gewesen. Stattdessen gab es an dieser Stelle für über 100 Jahre einen Kastaniengarten, der in den vergangenen Jahren als Biergarten genutzt worden war.

Die Durchführung des Projektes war von zahlreichen Störmanövern gekennzeichnet. Monatelang hatten Gegner des Projekts gegen den Luxus-Klotz protestiert - vergebens. In diesem Frühjahr hatte es von den Bauarbeitern klagen über die schlechte Bezahlung gegeben.

Von schlechter Bezahlung kann nun, da die protzigen Immobilien verkauft worden sind, nicht mehr die Rede sein ...

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare