+
Wie entsorgen Sie Ihre Kassenzettel?

Kein Papiermüll

Hätten Sie's gewusst? Fast jeder entsorgt Kassenzettel falsch

  • schließen

Stapeln sich bei Ihnen zu Hause auch schon die Kassenzettel? Meistens landen die Rechnungsbelege in der Papiertonne - doch da gehören sie eigentlich nicht rein.

Ob beim Supermarktbesuch, Shoppingausflug oder Besuch des Lieblingsrestaurants - im Laufe der Woche sammelt sich schon mal eine beträchtliche Menge an Kassenzetteln an. Die werden dann meist ganz bequem in der Papiertonne entsorgt. Doch ganz so einfach ist es mit der Mülltrennung leider nicht.

Darum sind Kassenzettel kein Papiermüll

Obwohl Kassenzettel wie Papier aussehen, gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Die Rechnungsbelege werden häufig auf Thermopapier gedruckt. Das heißt, sie sind mit Bisphenol A (BPA) beschichtet, einem gesundheitsschädlichem Stoff. Deshalb gehören Kassenzettel nicht in die Blaue Tonne, sondern in den Restmüll.

Folgende papierähnliche Gegenstände dürfen Sie ebenfalls nicht in der Altpapiertonne entsorgen:

  • Butterbrotpapier
  • Kohle- und Durchschreibpapiere
  • gewachste Papiere
  • Servietten
  • Fotos oder Fotopapiere
  • verschmutzte oder nasse Papiere
  • Tapeten (selbst neue Rollen)
  • Aufkleber (auch das Rückenpapier)
  • Etiketten
  • Hygienepapiere, Windeln, Papiertaschentücher
  • Getränkekartons
  • Papierkarten mit Magnetstreifen
  • Verbund, wie Milch- und Safttüten
  • geleimte Papprollen oder Papiere

Hier erfahren Sie, in welche Tonnen blaue Flaschen, Kronkorken oder Milchkartons gehören.

Diese Dinge gehören in die Papiertonne

Wer seine Blaue Tonne falsch befüllt, läuft Gefahr, dass sie nicht entleert wird. Das Nachsortieren ist außerdem ein großer Aufwand, der mit hohen Kosten verbunden ist. Diese trägt dann wieder der Verbrauer. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Sie auch wirklich nur folgende Gegenstände in der Altpapiertonne entsorgen:

  • Briefe, Briefumschläge mit und ohne Sichtfenster
  • Bücher und Schulhefte ohne Kunststoffeinband
  • Notizzettel
  • Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte, Kataloge, Magazine
  • Hochglanzpapier
  • Schreib-, EDV- und Packpapier
  • Reißwolfschnipsel
  • Kartons, Verpackungen aus Papier oder Pappe
  • Papiertüten, Papiertragetaschen
  • Wellpappe
  • Eierkartons

Einige Papierverpackungen oder Papiertüten sind mit einem grünen Punkt versehen. Diese Gegenstände dürfen Sie ohne Bedenken in die Blaue Tonne werfen.

Auch interessant: Was darf alles in die Biotonne?

Lesen Sie außerdem, wie Sie dem Müllgestank in der Küche Herr werden.

Von Franziska Kaindl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer getrimmter Rasen: Mähroboter im Test
Ein eigener Garten ist toll, macht aber auch eine Menge Arbeit. Da bietet es sich an, diese an einen Roboter weiterzureichen. Doch nicht jeder Mähroboter ist für …
Immer getrimmter Rasen: Mähroboter im Test
Dieser geniale Trick schützt Ihre Erdbeeren vor Schnecken und Fäulnis
Reife Erdbeeren sind oft zu schwer und liegen auf oder kurz vor dem feuchten Boden. Um Fäulnis und Feuchtigkeit einzudämmen, sollten Sie diesen Tipp beachten.
Dieser geniale Trick schützt Ihre Erdbeeren vor Schnecken und Fäulnis
Muss die Spülmaschine eigentlich auf Wasserhärte eingestellt werden?
Wer eine Spülmaschine hat, will sich Arbeit ersparen und nicht noch nachreinigen oder abtrocknen müssen. Für ein gutes Spülergebnis benötigen Sie jedoch kalkarmes Wasser.
Muss die Spülmaschine eigentlich auf Wasserhärte eingestellt werden?
Tipps zur Bewässerung des Rasens
Der Rasen ist die Pflanze, die (quasi) jeder in seinem Garten hat - und man müsste meinen, die Pflege sei daher auch einfach. Aber da spielt oft der Sommer nicht mit: …
Tipps zur Bewässerung des Rasens

Kommentare