+
Am 31. Oktober ist Halloween: Eine gruselige Deko lehrt Besuchern und Anwohnern das Staunen - und Fürchten.

Einrichtungs-Tipps

Halloween: So verwandeln Sie Ihr Zuhause in eine Grusel-Höhle

  • schließen

Kürbisse mit eingeschnitzten Fratzen, Kinder, die als Monster verkleidet, um Süßigkeiten bitten und eine Fülle an Horrorfilmen im Fernsehen: Am 31. Oktober ist wieder Halloween. Wollen Sie für diese besondere Nacht das eigene Heim gruselig dekorieren? Mit diesen einfachen Tricks geht’s schnell und günstig.

„Trick or Treat“ („Süßes, sonst gibt’s Saures“) - an Halloween dreht sich alles darum, anderen das Gruseln zu lehren. Die Wohnungen und Häuser werden gespenstisch eingerichtet, die Kinder ziehen gemeinsam von Haus zu Haus und spielen Streiche, wenn sie keine Süßigkeiten erhalten und so manch ein Erwachsener freut sich auf die schaurig-schöne Halloween-Mottoparty bei Freunden oder im Club.

Auch in Deutschland hat Halloween, das einen Tag vor dem katholischen Feiertag Allerheiligen (1. November) stattfindet und ursprünglich aus den USA stammt, in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Was auffällt: Einige schmücken ihre Häuser bereits im Grusel-Stil. Hier sind ein paar Anregungen, wie auch Sie selbst im Handumdrehen günstig Halloween-Deko für Ihr Zuhause basteln können.

Schaurig-schöne Halloween-Dekorationen

Wichtig ist es, bereits eine gruselige Atmosphäre vor dem Eingang zu schaffen. Wenn das Ambiente bereits den Puls in die Höhe treibt, ist der Besucher gespannt darauf, was ihn innen drin erwartet. Kürbisse mit fiesen Fratzen sind wohl der Klassiker – und perfekt für eine gemütliche Bastelstunde am Sonntagnachmittag mit den Kindern. Gemeinsam macht es schließlich doppelt Spaß, gruselige Gesichter in die ausgehöhlten Kürbisse zu schnitzen. Doch auch Puppen in Form von Skeletten oder Hexen auf Besen können im Dunkeln dem einen oder anderen Gast einen wahren Schrecken einjagen.

Oder wie wäre es mit Schalen, in denen eine Lichtquelle das Wasser färbt und blubbern lässt. Diese können Sie oft in Baumärkten erwerben. Da es in der Nacht nämlich abkühlt, sieht der entstandene Wasserdampf aus wie Nebelschwaden. Auch im Haus verbreiten sie eine gruselige Atmosphäre. In künstlichen Spinnweben*, die von den Wänden hängen, geht Ihnen der Besucher dann auch schon mal gern ins Netz. Daneben hängen Sie ins Fenster Girlanden aus Plastik-Schrumpfköpfen oder kleine Totenköpfe.

Von Fledermäusen und Särgen

Spinnen auf dem Tisch* können ebenfalls bei Ihren Gästen Schnappatmung auslösen. Dafür nehmen Sie Mini-Gartenkürbisse und höhlen sie aus. Dann wird ein Teelicht in die Aushöhlung gesetzt und schwarze Pfeifenputzer dienen als die haarigen Beinchen der kleinen Biester. Oder doch vielleicht lieber Fledermäuse als Deko für den Baum draußen oder die Esszimmerlampe? Diese Deko-Idee ist schließlich günstig und schnell gemacht. Dazu einfach ein Batman-Logo aus dem Internet ausdrucken und zurechtschneiden. Die Vorlage auf schwarzes Kartonpapier legen, abpausen und ausschneiden. Nun fädeln Sie durch ein Loch am Fußende einen Faden und hängen die Fledermäuse mit dem Kopf nach unten auf.

Geübte Heimwerker können sogar aus ein paar Holzbrettern eine Art Sarg zimmern – besonders schön oder gerade muss er allerdings nicht sein. Schließlich soll der Sarg schon abgenutzt wirken und vielleicht einen gruseligen Anblick auf eine Mumienpuppe freigeben. Wem das aber zu großer Aufwand ist, der hat auch im Netz eine große Auswahl an gruseligen Gräber-Sets*.

Do-it-yourself-Gruselhöhle

Wer es einfacher mag, für den sind Geisterlampen eine schöne und preiswerte Deko-Idee. Dazu brauchen Sie laut Do-it-yourself-Bloggerin Verena Susanna Wohlleben nur eine Lampe, einen Luftballon, ein weißes Bettlaken und einen Edding. Und so geht’s: Zuerst den Luftballon aufblasen und mit schwarzem Edding ein Geistergesicht aufmalen. Den Ballon oben auf die Lampe legen. Aber Vorsicht: Darauf achten, dass die Glühbirnen weit genug weg sind und die Geisterlampe nicht zu heiß wird. Zum Schluss das Bettlaken drüberlegen. Fertig ist die schaurig-schöne Geisterhöhle.

Welche Streiche sind an Halloween erlaubt und welche nicht?

Von Jasmin Pospiech

*Affiliate-Link

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
Make-up, Fett, Rotwein: Manche Flecken auf Kleidung und Textilien sind ein wahrer Graus. Doch mit diesen Hausmitteln werden Ihre Sachen wieder blitzsauber.
Mit drei Hausmitteln entfernen Sie Flecken aus Kleidung & Co.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Alle Jahre wieder stellt sich für Eltern die Frage: "Mit was befülle ich den Adventskalender?" Hier finden Sie tolle Ideen für kleine und große Kinder.
So wird Ihr selbstbefüllter Adventskalender zum Kinder-Hit
Smart-Home-Alarmanlagen im Test
Lampen übers Smartphone an- und ausschalten ist nett, wirklich interessant sind Smart-Home-Systeme für die meisten aber, wenn es um das Thema Sicherheit zuhause geht. …
Smart-Home-Alarmanlagen im Test
So entlarven Sie unseriöse Immobilienmakler
Der Ruf des Immobilienmaklers eilt ihm voraus. Sein zweifelhaftes Image ist vor allem darauf zurückzuführen, dass der Beruf des Immobilienmaklers nicht geschützt war.
So entlarven Sie unseriöse Immobilienmakler

Kommentare