+
Frisch aus der Waschmaschine - und trotzdem mieft's. Damit ist jetzt Schluss.

Mief aus der Waschmaschine

Das können Sie tun, wenn frisch gewaschene Handtücher stinken

  • schließen

Da kommen die Handtücher gerade frisch aus der Wäsche - und stinken sogar noch schlimmer als vorher! Wir erklären Ihnen, woran es liegt und wie Sie den Mief loswerden.

Dass Handtücher, die frisch aus der Wäsche kommen, immer noch - oder erst recht - stinken, liegt nicht unbedingt an einer schlechten Qualität. Meistens haben Sie die Handtücher nicht richtig gewaschen oder es liegt an der Waschmaschine selbst.

Warum stinken Handtücher, obwohl sie gewaschen wurden?

Das kann mehrere Gründe haben: Oft sind es Keime oder Schimmel, die sich aufgrund von Verschmutzungen durch Fussel oder Reste des Waschmittels in der Waschmaschine vermehren. Dies kann noch begünstigt werden, wenn Sie Ihre Wäsche stets bei niedrigen Temperaturen waschen. So werden die Bakterien nicht abgetötet und verbreiten sich noch mehr.

Eine völlig überladene Waschmaschine kann Ihre Handtücher ebenfalls nicht mehr ordentlich reinigen. Schmutz bleibt zurück und sorgt für einen üblen Geruch.

Dank diesem Tipp müssen Sie sich nie wieder mit fusselnden Handtüchern plagen.

Was Sie gegen stinkende Handtücher unternehmen können

Wer mit muffeligen Handtüchern zu kämpfen hat, ist mit Natron gut beraten. Das beliebte Hausmittel neutralisiert Gerüche, sodass Ihre Wäsche stets frisch duftet. Dazu beladen Sie die Maschine ganz normal mit Wäsche und geben zum Waschmittel einen Esslöffel Natron hinzu. Bei 60 Grad lassen Sie das Ganze einen Durchgang laufen - schon sind die unangenehmen Gerüche fort.

Auch interessant: Warum Sie Ihre Handtücher schon immer falsch gewaschen haben.

Video: Sind gewaschene Handtücher wirklich sauber?

Generell reicht es oft aus, die Wäsche einfach mal ein bisschen heißer zu waschen: Handtücher vertragen in der Regel eine 60 Grad-Wäsche - nutzen Sie das aus! So haben lästige Keime, die den Mief hervorrufen, keine Chance mehr.

Um zu vermeiden, dass die Handtücher zu müffeln anfangen, sollten Sie sie zudem regelmäßig waschen - und nicht erst, wenn der Gestank unerträglich wird. Spätestens nach dreimaliger Nutzung sollten sie im Wäschekorb landen. Handtücher, die im Sport verwendet wurden und voller Schweiß sind, am besten sofort.

Damit auch die Waschmaschine Ihnen stets gute Dienste leistet, muss auch diese oft und gut gereinigt werden. Hier erfahren Sie, wie Ihr Gerät im Handumdrehen sauber wird.

Video: Zeit für ein neues Handtuch

Machen Sie beim Wäsche waschen bloß nicht diese Fehler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regeln für Mieter rund ums Herbstlaub
Buntes Laub sieht schön aus. Trotzdem muss es im Zweifel schnell weg. Wer dafür zuständig ist, wann Laubbläser lärmen dürfen und was für die Bäume des Nachbarn gilt.
Regeln für Mieter rund ums Herbstlaub
Hand- und Küchentücher gemeinsam waschbar
Lappen, Hand- und Putztücher haben irgendwann eine Wäsche in der Maschine nötig. Aber darf man Körperpflege- und Putz-Textilein gemeinsam in die Trommel werfen?
Hand- und Küchentücher gemeinsam waschbar
Tipps zur Begrünung von Haus und Dach
Verwunschen und wunderschön wirken Häuser, die rundherum von Efeu und Wein bedeckt sind. Das hat auch einen echten baulichen Vorteil: Die Begrünung ist Teil moderner …
Tipps zur Begrünung von Haus und Dach
Beim Hauskauf hilft Nachmessen
Ist das neue Zuhause zu klein, ist das nicht nur ein Platzproblem. Verkäufer können sich haftbar machen, wenn sie falsche Angaben machen. Wie beugen Käufer Ärger vor?
Beim Hauskauf hilft Nachmessen

Kommentare