Wegen Gebäudesanierungen

Handwerk benötigt 90.000 Fachkräfte

Berlin - Zur energetischen Gebäudesanierung benötigt das Handwerk in Deutschland in den nächsten sechs Jahren laut einer Untersuchung zusätzlich bis zu 90.000 qualifizierte Fachkräfte.

Auch wenn es bei einzelnen Gewerken - wie etwa im Elektrobereich - und auch in einigen Regionen wegen der hohen Nachfrage zu Engpässen komme könnte, rechnet der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) jedoch bundesweit zunächst nicht mit einem größeren Fachkräftemangel. Auch 2020 werde es insgesamt noch ein leichtes Überangebot an Baubeschäftigten geben, sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke am Montag in Berlin. Erst danach sei mit zunehmenden Fachkräftemangel auch am Bau zu rechnen.

Der Zentralverband stellte einen Nationalen Qualifizierungsfahrplan mit 26 Projekten vor, um Mitarbeiter des Handwerks für die energetische Gebäudesanierung zu schulen. Es handelt sich dabei um ein EU-Projekt, dass in 30 Staaten durchgeführt wird. Der Gebäudebereich - Gebäudehülle wie Gebäudetechnik - hat nach ZDH-Angaben für das Erreichen der EU-Energieziele große Bedeutung. Erwartet wird, dass sich dadurch bis zu 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs einsparen ließen, der für rund ein Drittel der schädlichen Treibhausgasemissionen verantwortlich gemacht wird.

Deutsche Handwerker seien für die qualitativen Anforderungen insgesamt gut aufgestellt, sagte Schwannecke. Dazu trage die seit langem übliche überbetriebliche Lehrlingsunterweisung im Handwerk bei sowie auch eine Vielzahl an Weiterbildungsangeboten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Da hatte wohl jemand Probleme mit der Deutschen Sprache: Eine Notiz auf einem DHL-Lieferschein sorgt im Netz für sehr viele Lacher. 
DHL-Bote schreibt schlüpfrige Notiz - und der Empfänger lacht sich kaputt
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Wer im Sommer nicht vorgesorgt hat, schaut zu Beginn der Kamin-Saison in die Röhre. Um eine gemütliche Atmosphäre zu erzeugen ist trockenes Brennholz nötig. Aus …
Frisches Brennholz darf im Winter nicht genutzt werden
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Wer hat es selbst noch nicht erlebt? Pakete, die nicht abgegeben oder sang- und klanglos im Flur abgestellt werden. Davon kann auch Heinz Jagemann ein Lied singen.
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele

Kommentare