+
Baulicher Wärmeschutz ist bei rund zehn Millionen Ein- und Zweifamilienhäusern noch nicht umgesetzt.

Aktion zur Gebäudesanierung

Hausbesitzer sollen mehr Energie sparen

Berlin - Politik und Wirtschaft wollen bei der Energiewende gemeinsam die Öko-Sanierung von Gebäuden vorantreiben. Dazu wurde am Dienstag in Berlin die Aktion „Hauswende“ gestartet.

Dabei handelt es sich um eine bundesweite Informationskampagne für Haus- und Wohnungsbesitzer.

Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sagte, die Energiewende werde nur funktionieren, wenn Häuser und Wohnungen energieeffizient saniert würden: „Fast zwei Drittel der rund 15 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland stammen aus einer Zeit, in der es noch keinerlei Vorgaben für baulichen Wärmeschutz gab.“

Der Bund trägt 1,3 Millionen der drei Millionen Euro teuren Kampagne, die von der Deutschen Energie-Agentur (Dena) organisiert wird.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Wissen Sie, was unter Ihrem Bett lauert? In London erlebte ein Pärchen zumindest den blanken Horror, als es einen Blick unter die Matratze warf.
Schaurig: So sieht ein Bett nach jahrelangem Wanzenbefall aus
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Investieren Vermieter in ihre Immobilien, können sie häufig auch höhere Mieten verlangen. Allerdings ist nicht jede Maßnahme auch eine Modernisierung. In einigen Fällen …
Nicht jede Modernisierung rechtfertigt Mieterhöhung
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Für kleinere Reparaturen sind eigentlich die Mieter zuständig. Geregelt wird das in einer Klausel im Mietvertrag. In manchen Fällen muss der Vermieter aber trotzdem für …
Silikonfugen im Bad nicht immer unter Kleinreparaturklausel
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist
Der Wohnungsmarkt in München und anderen Großstädten ist hart umkämpft - doch eine Anzeige offenbart, wie heftig der Kampf um Unterkünfte wirklich ist.
Diese Anzeige beweist, wie aberwitzig der Kampf um Wohnungen ist

Kommentare