+
Mit Wachs lassen sich Kratzer im Parkett wieder auffüllen. Einfach verschiedene Farben so lange mischen, bis man den richtigen Ton erhält. Foto: vdp/Heinrich König

Heimwerker-Hilfe: Wachs füllt Kratzer im Parkett auf

Ärgerlich, aber kein Drama: Parkett-Kratzer können mit Wachsriegeln geschlossen werden. Wie Heimwerker am besten vorgehen, erklärt der Verband der deutschen Parkettindustrie.

Bad Honnef (dpa/tmn) - Kratzer im Parkett lassen sich leicht reparieren - und zwar vom Heimwerker für wenig Geld. Im Handel gibt es Wachsriegel, mit denen sich die Risse im Bodenbelag schließen lassen.

Der Verband der deutschen Parkettindustrie in Bad Honnef bei Bonn rät, erst alle losen Holzteile um die Schadstelle zu entfernen und die Fläche zu reinigen. Dann wird das Wachs erwärmt.

Ist der passende Ton nicht dabei, einfach das geschmolzene Wachs so lange mischen, bis der richtige entstanden ist. In den Kratzer füllen und überstehendes Wachs mit einem kleinen Hobel bündig abtragen.

Dann wird die Stelle mit einem Vlies entfettet und mit einem Klarlackstift versiegelt. Das ist wichtig, um sicherzugehen, dass kein Wasser in den Boden eindringen kann.

Denn sonst kann das Holz aufquellen, und der Schaden wird schlimmer. Nach etwa fünf Minuten ist der Lack getrocknet, dann mit einem Schleif- und Poliertuch die ausgebesserte Stelle polieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Achtung! Diese Fehler schaden Ihrem Rasen
Wenn des Nachbars Rasen schöner und grüner sprießt als der eigene, wird so mancher blass vor Neid. Vielleicht haben Sie ja einen der folgenden Fehler gemacht?
Achtung! Diese Fehler schaden Ihrem Rasen
Regenreiche Sommertage: Das müssen Hobbygärtner nun beachten
Da es in den letzen Wochen so viel geregnet hat, haben manche Pflanzen im heimischen Garten mit unangenehmen Folgen zu kämpfen. Was der Hobby-Gärtner gegen Pilzbefall …
Regenreiche Sommertage: Das müssen Hobbygärtner nun beachten
Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche
Die Waschmaschine ist blitzsauber und trotzdem müffeln die T-Shirts nach jedem Waschgang? Wir erklären Ihnen, wo der Geruch herkommt und wie Sie ihn los werden.
Mit diesen Waschmaschinen-Tipps vermeiden Sie müffelige Wäsche
Nur jedes vierte Gefriergerät im Test ist "gut"
Da müssen die Ingenieure noch mal ran: Viele Gefriergeräte haben im Test der Stiftung Warentest schlecht abgeschnitten. Troztdem gibt es einige empfehlenswerte Modelle.
Nur jedes vierte Gefriergerät im Test ist "gut"

Kommentare