+
Das Feuer knistert - und Mensch und Tier sind zufrieden.

Wohlbefinden für Körper und Geist

Sinnlich heizen mit Kachelöfen

München - Für wohlige Wärme in der kalten Jahreszeit sorgen Kamin- und Kachelöfen. In Studien wird erklärt, warum gerade diese Heizart für uns so wichtig und erholsam ist.

Die Tage werden zwar wieder länger, doch der nächste Herbst kommt bestimmt: Ein Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen bietet dann ein unvergleichliches Rundum-Erlebnis für alle Sinne. Nach einem Spaziergang an der frischen Luft kommt man nach Hause und hört das Feuer leise im Kachelofen knistern. Es duftet ein wenig nach Holz – fast wie im Wald. Der warme Schein der flackernden Flammen erhellt den Raum. Ein tanzendes Lichterspiel. Man spürt die milde, gleichmäßige Wärme auf der Haut. Besitzer eines Kachelofens, Heizkamins oder Kaminofens möchten das sinnliche Erlebnis nicht mehr missen. Die natürliche und nachhaltige Wärmequelle sorgt für besseres Wohlbefinden und entspannt Körper, Geist und Seele.

Schon immer hat echtes Feuer den Blick des Menschen magisch angezogen, weil es sich ständig verändert. Unsere Augen vermitteln uns mehr Eindrücke als jedes andere Sinnesorgan: pro Sekunde nehmen sie zehn Millionen Informationen auf. So sind wir in der Lage bis zu sieben Millionen Farbtöne zu unterscheiden. Zudem ist ein Holzfeuer auch akustisch ein Erlebnis: das leise Knistern entspannt, das Gehör erholt sich vom Alltagslärm.

Emotionen und Erinnerungen

Und viele Menschen empfinden auch den Geruch von Holz als angenehm. Düfte wecken sofort Emotionen und Erinnerungen; etwa 10.000 verschiedene Gerüche können wir unterscheiden. Wenn es zum Beispiel im Backfach des Ofens lecker nach Bratapfel duftet, läuft jedem das Wasser im Mund zusammen. Beim Essen des Bratapfels sind dann rund 1 Million Geschmackssinneszellen aktiv.

Am intensivsten kann man die Vorzüge eines Kachelofens, Heizkamins oder Kaminofens jedoch fühlen. Wer am Kachelofen oder auf der Keramik-Ofenbank sitzt, spürt die milde, überwiegend langwellige Strahlungswärme bis tief unter die Haut. Sie vermittelt ein angenehmes Gefühl – wie die Wärmestrahlung der Sonne.

Sinnlich und sinnvoll

Studien bestätigen dies: Kachelofenbesitzer fühlen sich wohler. Die Kachelofenwärme fördert die Belastbarkeit und unterstützt die Entspannung der Muskulatur. Heizen mit Holz ist also nicht nur sinnlich, sondern mehrfach sinnvoll. Zumal man mit einem modernen Kachelofen dank effizienter Feuerungstechnik auch noch Heizkosten einsparen kann.

Die Ofentechnik lässt sich flexibel mit bestehenden Heizsystemen, mit Solarthermie und anderen erneuerbaren Energieträgern kombinieren. Dabei sind Wirkungsgrade bis zu 90 Prozent zu erreichen. Und: mit dem regenerativen Brennstoff Holz heizt man CO2-neutral und leistet einen nachhaltigen Beitrag zum Umweltschutz.

Wer in den Genuss einer Holzheizung kommen möchte, ist bei einem qualifizierten Ofen- und Luftheizungsbauer gut beraten. Er sorgt für die richtige technische und gestalterische Auslegung.

AKZ

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Wer hat es selbst noch nicht erlebt? Pakete, die nicht abgegeben oder sang- und klanglos im Flur abgestellt werden. Davon kann auch Heinz Jagemann ein Lied singen.
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Ein Bohrhammer ist ursprünglich dafür gedacht, Löcher in Beton zu bohren. Mittlerweile können die Geräte aber noch viel mehr. Das zeigt ein Test, bei dem zehn Modelle …
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Die leuchtend rote Pflanze gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsbaum, Plätzchen und Glühwein. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko. Aber erst ein deutscher …
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Jeder Nutzer von Smartphones oder Tablets kennt die Situation: Der Akku ist leer, also wird schnell das Ladegerät angeschlossen. Das Gerät lädt auf - nicht selten über …
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden

Kommentare