Heizölpreise klettern auf Drei-Jahres-Hoch

Hamburg - Die Ankündigungen von steigenden Heizölpreisen bewahrheiten sich: Das Niveau der Preise ist in diesem Jahr konstant hoch. Der bevorstehende Winter treibt die Kosten noch weiter in die Höhe.

Die Heizölpreise klettern mit dem Beginn des Winters neuen

Lesen Sie auch:

Heizkosten stark gestiegen - Erhöhungen drohen

Rekordhöhen entgegen. Am Montag waren nach den Angaben verschiedener Preisportale im Internet im bundesweiten Durchschnitt mehr als 87 Euro für 100 Liter Heizöl zu bezahlen. Abgesehen von ein paar Tagen im April dieses Jahres ist das der höchste Stand seit mehr als drei Jahren. Mitte 2008 war der Heizölpreis in die Nähe der 100-Euro-Marke gestiegen.

Der Hamburger Energie-Informationsdienst EID führte das hohe Preisniveau auf die steigende Nachfrage der Haushalte zurück. Für Mieter drohen damit im kommenden Jahr kräftige Nachzahlungen bei den Heizkosten. Die Heizölpreise liegen bereits das ganze Jahr auf einem weit höheren Niveau als im Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Ein Kaktus gilt als pflegeleichte Pflanze. Kompliziert wird es aber beim Umtopfen. Mit einem Trick kommt man um Verletzungen herum.
Kaktus am besten mit Styroporplatten umtopfen
Wie entferne ich Schimmel im Schlafzimmer?
Im Schlafzimmer verbringen wir wohl die meiste Zeit in der Wohnung - und gerade hier bildet sich gerne Schimmel. Wie kann ich ihn entfernen?
Wie entferne ich Schimmel im Schlafzimmer?
"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen
Tagsüber bricht doch niemand ins Haus ein und der Fernseher ist das erste, was der Dieb sich schnappt? Wir nehmen Mythen rund um Einbrecher unter die Lupe.
"Einbrecher kommen nachts": Das steckt hinter Einbruchs-Mythen
Vorsicht: So gefährlich ist Ihre Weihnachtsdekoration
Die besinnliche Zeit kann sich schnell ins Gegenteil verkehren, wenn Weihnachtdekorationen nicht ordentlich gesichert sind. Wir zeigen Ihnen, wo Gefahr droht.
Vorsicht: So gefährlich ist Ihre Weihnachtsdekoration

Kommentare