Viraler Hit

Ikea-WC-Bürste bringt das Netz gerade zum Rasen - finden Sie den Fehler?

  • Jasmin Pospiech
    VonJasmin Pospiech
    schließen

Bei Ikea gibt es immer wieder kuriose bis kreative Einfälle, die Kunden zum Lachen bringen. Doch dieser Klo-Fail schießt den Vogel ab.

Ein Foto geht gerade in den sozialen Netzwerken viral und sorgt für Lacher. Darauf zu sehen: eigentlich nichts Besonderes, nur ein paar Plastik-Klobürsten von Ikea. Zumindest auf den ersten Blick.

"Höcke"-WC-Bürste von Ikea sorgt für Lacher auf Twitter & Co.

Bei näherer Betrachtung allerdings nicht – schließlich haben die zum Verkauf angebotenen Klo-Utensilien einen eigenwilligen Namen.

Die WC-Bürste heißt nämlich "Höcke" – und ist in der Farbe dunkelbraun erhältlich. Ob das wohl eine Anspielung auf den AfD-Politiker Björn Höcke ist? Das Netz versteht es jedenfalls so und rastet komplett aus. In den vergangenen Tagen wurde das Foto von mehreren tausend Leuten immer wieder geteilt und kommentiert.

Erfahren Sie hier, wie Sie viel Geld mit Ihren alten Ikea-Möbeln verdienen können.

User zweifeln: Gibt es die Klobürste eigentlich so gar nicht?

Viele feiern es, doch sind sie sich nicht sicher, ob da nicht nachgeholfen wurde. Schließlich gibt es verräterische Anzeichen: So passt die Schriftart, in der "Höcke" geschrieben ist, nicht zum restlichen Plakat. Zudem wirkt das Bild um den Schriftzug verschwommen bzw. retuschiert.

Auch interessant: Auf dieser Toilette können Sie wie in "Game of Thrones" thronen.

Gewissheit finden Neugierige übrigens auf der offiziellen Ikea-Webseite. Dort heißt die Klobürste eigentlich "Bolmen". Außerdem soll das Foto bereits im vergangenen September in Großbritannien für Furore gesorgt haben. Damals stand dort allerdings der Name des umstrittenen Politikers Nigel Farage.

Lesen Sie auch: Diese Frau ist ein Twitter-Star - dank dieser kuriosen Toiletten-Fails.

jp

Wie oft wechseln Sie eigentlich Klobürste, Putzlappen & Co.?

Mit dem Schwamm verteilen Sie den Schmutz eher, als dass Sie ihn entfernen. Wechseln Sie Ihn wöchentlich. Wahlweise können Sie ihn auch heiß in der Waschmaschine waschen, dass alle Keime entfernt werden.
In den Furchen der Schneidebretter können sich Essensreste ansammeln, die sich selbst durch sorgfältiges Säubern nicht entfernen lassen. Deshalb sind sie nach zwölf Monaten auszutauschen.
Geschirrtücher sind hervorragende Nistplätze für Keime. Um dem Vorzubeugen sollten sie regelmäßig bei 60 Grad gewaschen und zweimal in der Woche ausgetauscht werden.
In Kopfkissen sammelt sich über die Jahre Talg und Harnstoff von verlorenen Haaren, Schuppen und durchschwitzten Nächten an. Deshalb ist es zu empfehlen, nach drei Jahren neue zu kaufen.
Wie oft wechseln Sie eigentlich Klobürste, Putzlappen & Co.?

Rubriklistenbild: © Twitter / Saggsenschnegge (Screenshot)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare