+
Ein Klebeband kann das Verlegen von Teppichboden erleichtern. Foto: Peter Steffen

Der Heimwerker-Tipp

Im kleinen Raum doppelseitiges Klebeband für Teppich nutzen

Teppich verlegen in einer Wohnung verlegen, ist nicht ganz einfach. Vor allem in kleinen Räumen ist es meist wegen der vielen Ecken besonders kompliziert. Doch es gibt einen einen kleinen Trick.

Köln (dpa/tmn) - Den neuen Teppichboden kann man dauerhaft mit dem Fußboden verkleben. Bei kleineren Räumen wie einem Schlaf- und Arbeitszimmer bietet es sich aber an, nur ein doppelseitiges Klebeband zu nutzen. Dazu rät die Heimwerkerschule DIY Academy in Köln.

Das Klebeband ist preiswert, das Arbeiten damit für Heimwerker einfach - denn man kommt schnell voran. Außerdem lässt sich der Teppich dann leicht wieder entfernen. Richtigen Dispersionsklebstoff muss man hingegen abschnittsweise mit einem Zahnspachtel auftragen und dann den Belag darüber rollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pinsel am Farbtopf mit Hilfe von gespanntem Band abstreichen
Beim Malern tropft oft etwas Farbe daneben. Wer nicht aufpasst, verteilt die Kleckse schnell im ganzen Raum. Mit einem simplen Trick und wenig Material lässt sich dieses …
Pinsel am Farbtopf mit Hilfe von gespanntem Band abstreichen
Chinaschilf mit Rhizomsperre pflanzen
Hobbygärtner halten mit Wurzelsperren ihre Pflanzen im Zaum. Auch für Chinaschilf ist eine gute Möglichkeit. So können Gärtner die Gräser auch schön arrangieren.
Chinaschilf mit Rhizomsperre pflanzen
Sanierungsstau im Heizungskeller - Gründe für den Austausch
Warum etwas wegwerfen, was noch gut funktioniert? In der Regel tauschen Hausbesitzer nur kaputte Heizungen aus. Politik, Wirtschaft sowie Energie- und Klimaexperten …
Sanierungsstau im Heizungskeller - Gründe für den Austausch
Putzlappen und Spülschwämme nicht in der Mikrowelle reinigen
Putzhilfen wie Lappen und Schwämme will man nicht ständig neu kaufen. Für einen längeren Gebrauch kann eine gründliche Reinigung sorgen. Von einer Behandlung in der …
Putzlappen und Spülschwämme nicht in der Mikrowelle reinigen

Kommentare