+
Ein vermummter Einbrecher betritt über eine Terrassentür eine Wohnung in München.

Ein "gravierendes Problem"

Zahl der Wohnungseinbrüche nimmt dramatisch zu

Berlin - Seit Jahren steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland. In Bayern wurde 2014 die bislang größte Zunahme verzeichnet. Die Politik hat erkannt: Es handelt sich um ein "gravierendes Problem".

In Deutschland hat die Zahl der Einbrüche in Wohnungen und Häuser im vergangenen Jahr weiter zugenommen. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf vorläufige Angaben der Landeskriminalämter. Demnach registrierten die Bundesländer 2014 einen durchschnittlichen Anstieg der von der Polizei erfassten Fälle um rund zwei Prozent. Im Jahr 2013 waren deutschlandweit rund 149.500 Einbrüche erfasst worden. Das war ein Plus von 3,7 Prozent und ein Höchststand der vergangenen Jahre gewesen.

Bayern verzeichnete laut der "WamS" 2014 die größte Zunahme bei den Wohnungseinbrüchen. Dort gab es dem Bericht zufolge 28,6 Prozent mehr Einbrüche. Weniger Einbrüche gab es demnach im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen, wo die Zahl erstmals seit 2007 sank und um 3,9 Prozent abnahm.

Wegen der insgesamt steigenden Zahlen hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Samstag Steueranreize vorgeschlagen, um den Einbruchsschutz an Fenstern und Türen zu verbessern. Der SPD-Innenpolitiker Burkhard Lischka zeigte sich offen für den Vorschlag. Die steigende Zahl der Einbrüche sei ein "gravierendes Problem" und verunsichere viele Bürger, sagte der innenpolitische Sprecher des SPD-Bundestagsfraktion der "WamS". "Insofern sind wir für Vorschläge zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität offen". Lischka zeigte sich zuversichtlich, zusammen mit der Union zeitnah Maßnahmen beschließen zu können.

Lesen Sie auch:

Polizei gibt Tipps zum Schutz gegen Einbrecher

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grundstück einfach teilen? - Besser in Bebauungsplan schauen
Besser zwei mal hinsehen: Nicht jedes große Grundstück lässt sich einfach nach Belieben aufteilen. Wie angehende Hausbesitzer herausfinden, ob und wie man trotzdem bauen …
Grundstück einfach teilen? - Besser in Bebauungsplan schauen
Kletterrosen brauchen lockeren Boden auch in der Tiefe
Wegen ihrer üppigen Blumenpracht setzen Kletterrosen kräftige Akzente im Garten. So verzieren sie etwa Hausmauern oder Carports. Beim Pflanzen sollte man vor allem auf …
Kletterrosen brauchen lockeren Boden auch in der Tiefe
Nachhaltige Investments legen in Deutschland zu
Etwas Gutes tun mit dem eigenen Geld. Diese Idee gewinnt bei Anlegern offenbar an Bedeutung. Denn der Markt an nachhaltigen Geldanlagen ist im vergangenen Jahr deutlich …
Nachhaltige Investments legen in Deutschland zu
Starkregen, Sturm und Blitze: So bereiten Sie sich auf Unwetter vor
Dieser Sommer hat es in sich: Schon wieder setzen heftige Gewitter in Teilen Deutschlands Keller und Straßen unter Wasser. Hausbesitzer sollten künftig wichtige …
Starkregen, Sturm und Blitze: So bereiten Sie sich auf Unwetter vor

Kommentare