+
Noch immer gibt es in Bayern weniger Häuser als Interessenten. Doch insgesamt ist die Käuferzahl zurückgegangen.

Immobilien-Markt entspannt sich

Eigenheim in Bayern: Preisexplosion gebremst

München - Die schlechte Nachricht: Der Preis für ein Eigenheim in Bayern steigt noch immer. Die gute Nachricht: Erstmals hat sich die Teuerung verlangsamt, wie die Sparkassen mitteilen.

Auf dem bayerischen Immobilienmarkt zeichnet sich nach Einschätzung der Sparkassen nach dem jahrelangen Boom eine leichte Entspannung ab. „Der Anstieg der Kaufpreise wird sich insgesamt verlangsamen“, sagte Paul Fraunholz, Geschäftsführer der Sparkassen- Immobilien-Vermittlung, in München.

Nachfrage höher als das Angebot

2013 gingen die Preise für Häuser und Eigentumswohnungen aber nochmal steil nach oben. Die von der Bausparkasse LBS und den Sparkassen vermittelten Immobilien legten im Schnitt zwischen fünf und elf Prozent zu. Nicht nur die Preise, auch die Anzahl der Interessenten ist leicht zurückgegangen. Dennoch ist die Nachfrage höher als das Angebot. „Es gibt zu wenig Immobilien auf dem Markt. Von Seiten der Sparkassen wären mehr Finanzierungen möglich“, sagte Roland Schmautz, Vizepräsident des Sparkassenverbandes Bayern (SVB).

Im Osten und Nordosten lässt sich am meisten sparen 

Ein gebrauchtes Haus kostete in Bayern durchschnittlich 221 000 Euro, fünf Prozent mehr als 2012. Neue Häuser waren mit 408 000 Euro fast doppelt so teuer und kosteten damit acht Prozent mehr. Genauso hoch war der Preisanstieg bei Eigentumswohnungen. Im Schnitt lagen die Preise bei 130 000 Euro für eine gebrauchte und 220 000 für eine neue Wohnung. Innerhalb Bayerns gab es gewaltige Preisunterschiede. An der Spitze standen wie immer München und die angrenzenden Landkreise. Am günstigsten waren der Osten und Nordosten Bayerns. Die besonders beliebten gebrauchten Ein- und Zweifamilienhäuser in mittlerer bis bevorzugter Lage kosteten dort teils unter 200 000 Euro. 700 000 Euro und teils noch weit mehr waren es in München, Starnberg und Umgebung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare