Geschäftsführer Otto Kiebler

Die Stimme des Marktes

Immobilienpreise nutzen – jetzt verrenten

Vortrag im Künstlerhaus am 21. März um 16.30 Uhr

Der Zeitpunkt war nie günstiger: Eine eigene Immobilie ermöglicht die Realisierung eines hohen Kaufpreises, ohne dass der Eigentümer ausziehen muss. Immobilienpreise in der Region kennen seit geraumer Zeit nur eine Richtung: Nach oben! 

Vor allem der Großraum München ist für diese Entwicklung bekannt. Die aktuelle Finanzmarktsituation unterstützt diesen Trend, da für viele andere Anlageformen kaum Zinsen zu erwarten sind. Immobilien als „Betongold“ sind daher weiterhin sehr begehrt, wie aktuelle Untersuchungen deutlich zeigen. Eigenheimbesitzer können profitieren. Gerade Senioren stehen häufig vor der Frage, wie sie die steigenden Lebenshaltungskosten im Alter bewältigen können. Der Großteil des Vermögens ist in der Eigentumswohnung oder im eigenen Haus gebunden. Das Rentenniveau hält aber mit steigenden Gesundheitskosten oder Unterhaltskosten der Immobilie kaum Schritt. 

Verkauf ist eine Möglichkeit, setzt aber das Verlassen des Zuhauses voraus. Daher nutzen immer mehr Senioren über 65 Jahre die alternative Lösung: Immobilienverrentung. 

Otto Kiebler hat das Produkt „HausplusRente“ entwickelt. Seine Kunden sind zufrieden, denn: sie bleiben lebenslang wirtschaftlicher Eigentümer ihrer Immobilie und erhalten das in die Immobilie investierte Kapital in voller Höhe in Form einer Einmalzahlung zurück. 

Der Mehrwert liegt im zusätzlichen lebenslangen Nießbrauchrecht, das sie erhalten“, erklärt der Verrentungsexperte. Damit bietet HausplusRente einen entscheidenden Vorteil gegenüber einem Verkauf oder einer Leibrente, so Kiebler weiter: „Das Eigenheim bleibt das geliebte Zuhause – der Eigentümer kann lebenslang darin wohnen“. 

Die rechtliche Absicherung erfolgt über den notariell verbrieften Eintrag des Nießbrauchrechts an erster Rangstelle im Grundbuch. Bei seinen Vorträgen zum Thema Verrentung erläutert Otto Kiebler die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Varianten der Verrentung von Immobilienbesitz. 

Gemeinsam mit einem Notar, der die rechtlichen Aspekte des Nießbrauchrechts darlegt, findet die nächsteVortragsveranstaltung am Dienstag, 21. März, 16.30 Uhr, im Münchner Künstlerhaus am Lenbachplatz statt. 

Bitte melden Sie sich unter Tel.: 089-339950 an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obdachlose Mutter baut eigenes Haus - für 9000 Euro
Nach der Scheidung landete eine junge Mutter mit ihren Kindern auf der Straße - doch anstatt aufzugeben, entschied sich Charlotte, für ein Zuhause zu kämpfen.
Obdachlose Mutter baut eigenes Haus - für 9000 Euro
Skurril: Diese Wohnungsinserate schießen den Vogel ab
Immobilien-Portale bemühen sich stets darum, den Wohnungssuchenden seriöse Anzeigen zu bieten. Trotzdem landen hin und wieder kleine Ausreißer im Netz.
Skurril: Diese Wohnungsinserate schießen den Vogel ab
Bei mehrtägigem Streichen Pinsel in Frischhaltefolie wickeln
Ein frischer Anstrich verleiht Räumen neuen Glanz. Wer die Malerarbeit nicht am gleichen Tag schafft, kann benutzte Pinsel in Folie wickeln und am Folgetag gleich wieder …
Bei mehrtägigem Streichen Pinsel in Frischhaltefolie wickeln
Vermieter darf Wohnung bei legitimen Interesse besichtigen
Unangekündigt darf der Vermieter nicht vor der Haustür stehen und eine Besichtigung verlangen. Allerdings gibt es einige rechtliche Gründe, die den Mieter dazu zwingen, …
Vermieter darf Wohnung bei legitimen Interesse besichtigen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.