+
Eine Topfrose braucht in der Blütezeit viel Wasser. Foto: Pflanzenfreude.de

In der Blütezeit: Topfrose braucht viel Wasser

Topfrosen mögen es, wenn sie im Zimmer an einem hellen Platz wachsen können. Blühen sie, brauchen sie entsprechende Pflege. Das gilt vor allem für das Gießen.

Essen (dpa/tmn) - Ist die Topfrose verblüht, sollte man sie bis auf circa fünf Zentimeter oberhalb der Erde abschneiden. Es dauert dann rund zwei Monate, bis sich die Zimmerpflanze erholt und erneut ausgetrieben ist. Darauf weist das Blumenbüro in Essen hin.

An einem hellen Standort steht die Pflanze besonders gerne. Hobbygärtner sollten darauf achten, sie regelmäßig zu gießen. Der Topfballen darf nicht austrocknen. Während der Blüte darf es sogar etwas Wasser mehr als üblich sein. Auch die übliche Nährstoffgabe, etwas speziellen Rosendünger alle drei Wochen, kann während der Blütezeit erhöht werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Intelligente Messsysteme sollten bei Gewerbe und Haushalten mit großem Stromverbrauch seit Beginn dieses Jahres nach und nach die alten Stromzähler ersetzen. Doch die …
Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Ranking: Das sind die besten Städte für Familien
Beim Thema Familienfreundlichkeit sieht es nicht in jeder Stadt gleich aus. Welche sind in Deutschland besonders für Familien geeignet - welche weltweit?
Ranking: Das sind die besten Städte für Familien
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Spinnen im Haus sind für so manchen Bewohner eine Schreckensvorstellung. Mit diesen Hausmitteln befreien Sie Ihre Wohnung von den ungebetenen Gästen.
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Bohrer im Test: Sogar Billigware mit guten Noten
Die Zeitschrift "Selbst ist der Mann" und die Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) haben Bohrer getestet. Gute Nachrichten für Heimwerker: Preisunterschiede bei den Aufsätzen …
Bohrer im Test: Sogar Billigware mit guten Noten

Kommentare