+
Die Modernisierung von Fenstern kann zu einer Mieterhöhung führen. Foto: Jens Büttner

Höhere Miete nach Modernisierung: Reparaturkosten abziehen

München (dpa/tmn) - Instandhaltung oder Modernisierung? Die Art der Repararaturen ist entscheidend und kann im Zweifelsfall zu einer Mieterhöhung führen, wenn eine Mietwertsteigerung vorliegt.

Bei einer Modernisierung können Vermieter die Miete erhöhen. In einem solchen Fall dürfen sie 11 Prozent der für die jeweilige Wohnung aufgewendeten Kosten auf die Jahresmiete umlegen. Darauf weist der Mieterverein München hin. Bei einer Instandsetzung ist das nicht zulässig. Nutzen Vermieter anstehende Reparaturen für Modernisierungsmaßnahmen, sollten Mieter genau hinschauen. Denn dann müssen fiktive Reparaturkosten berücksichtigt werden.

Ein Beispiel: Ein Vermieter tauscht alte, reparaturbedürftige Fenster gegen neue aus. Eingebaut werden schalldämmende, isolierverglaste Fenster für insgesamt 5000 Euro. Da dies zugleich eine Wohnwertverbesserung ist, kann der Vermieter diese Kosten umlegen - allerdings nur teilweise. Abgezogen werden müssen die Kosten, die der Einbau einfacher Fenster verursacht hätte, in diesem Fall 3000 Euro. Aus dem verbleibenden Betrag ergibt sich eine maximale Mieterhöhung von 220 Euro pro Jahr (11 Prozent von 2000 Euro).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf das Kabel etwa nicht um den Föhn gewickelt werden?
Jeder tut es, aber so gut wie keiner macht sich Gedanken darüber: Das Kabel nach dem Föhnen um das Gerät wickeln. Doch sollten Sie das lieber lassen?
Darf das Kabel etwa nicht um den Föhn gewickelt werden?
In dieser Waschmaschine lauert der Tod
Beim Erledigen der Hausarbeit erlebte eine Brasilianerin den Schreck ihres Lebens - denn in ihrer Waschmaschine hatte sich etwas gefährliches eingenistet.
In dieser Waschmaschine lauert der Tod
Schimmel vermeiden: Nach Fenster-Austausch häufig lüften
Moderne Energiesparfenster halten die Wärme im Haus. So kann man Heizkosten sparen. Allerdings ist dann regelmäßiges Lüften sehr wichtig.
Schimmel vermeiden: Nach Fenster-Austausch häufig lüften
Klematis-Zweige sind ein guter Rohling für den Adventskranz
Bald ist der erste Advent. Noch ist genug Zeit, um einen Adventskranz selber zu basteln. Zum Beispiel mit den Klematis-Trieben aus dem Garten. Und so geht's:
Klematis-Zweige sind ein guter Rohling für den Adventskranz

Kommentare