+
Das Waschbecken soll wieder strahlen - jeder Achte (13 Prozent) greift aber erst zum Putzlappen, wenn es sichtbar dreckig zu Hause ist. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Umfrage

Jeder Achte putzt erst bei sichtbarem Schmutz

Saubermachen ist eine Sisyphos-Arbeit: Staub und Schmutz kommen immer wieder. Doch wie oft greifen die Menschen in Deutschland zu Staubsauger und Wischmopp? Eine Umfrage liefert eine Antwort.

Winnenden (dpa/tmn) - Staub auf dem Boden und Schlieren auf dem Waschbecken: Jeder Achte (13 Prozent) putzt nur, wenn es sichtbar dreckig zu Hause ist. Das zeigt eine repräsentative Umfrage vom Marktforscher Dynata.

Etwa ebenso viele (15 Prozent) bringen die Wohnung oder das Haus vor allem dann auf Vordermann, wenn sich Nachbarn oder Freunde zum Besuch angekündigt haben. Für die Mehrheit der Befragten ist hingegen eine gewisse Regelmäßigkeit das ausschlaggebende Putzkriterium: 44 Prozent geben an, mindestens einmal wöchentlich zu putzen.

13 Prozent der Befragten putzen "nahezu täglich". Einen bestimmten Putztag in der Woche haben 9 Prozent. Lediglich in größeren Zeitabständen, zum Beispiel einmal im Monat, putzen 6 Prozent.

Gefragt wurde, welche der Aussagen am meisten zutrifft - die Befragten zwischen 18 und 65 Jahren mussten sich also für eine Antwort entscheiden. Im Durchschnitt putzen die Menschen in Deutschland laut der Umfrage rund zweieinhalb Stunden pro Woche. Im Auftrag von Kärcher wurden 11.099 Personen in elf Ländern befragt, davon 1004 in Deutschland.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haare selber schneiden während der Coronavirus-Krise: Mit diesen Tipps klappt´s auch ohne Friseur
Die Friseure haben wegen des Coronavirus geschlossen. Die Haare wachsen aber trotzdem weiter. Daher heißt es jetzt: Haare selber schneiden. 
Haare selber schneiden während der Coronavirus-Krise: Mit diesen Tipps klappt´s auch ohne Friseur
Putz-Trick für Toiletten: So haben braune Ablagerungen im Klo keine Chance
Ums Kloputzen reißt sich keiner. Doch wenn braune Ablagerungen die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
Putz-Trick für Toiletten: So haben braune Ablagerungen im Klo keine Chance
Postbotin kriegt in Brief ihr Fett weg: "Jetzt platzt mir bald der A***"
Eine Postbotin in Berlin hat sich bei der Lieferung eines Pakets wenig Mühe gegeben - die Empfängerin wehrt sich auf kreative Weise.
Postbotin kriegt in Brief ihr Fett weg: "Jetzt platzt mir bald der A***"
Rasen säen: Wann ist der beste Zeitpunkt?
Wer sich an einem schönen Rasen erfreuen will, muss sich schon ganz früh um das satte Grün kümmern. Wir erklären Ihnen, wann der beste Zeitpunkt zum Säen ist.
Rasen säen: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Kommentare