+
65 Prozent kaufen ein Eigenheim, nur 11 Prozent bauen es.

Kaufen statt bauen:

So kommen die Deutschen zu ihrem Eigenheim

Wer sich Wohneigentum zulegt, baut es meist nicht. Das zeigt eine GfK-Studie im Auftrag der Universität Hohenheim und der LBS-Stiftung Bauen und Wohnen.

65 Prozent kaufen ein Eigenheim, nur 11 Prozent bauen es. 15 Prozent erben, 3 Prozent bekommen das Zuhause geschenkt, und 2 Prozent ziehen mit in das Elternhaus.

31 Prozent aller Befragten wohnen in ihrem eigenen Einfamilienhaus, 6 Prozent besitzen ein Zweifamilienhaus und 3 Prozent ein Mehrfamilienhaus. 8 Prozent gehört eine Eigentumswohnung. In einer Mietwohnung leben 42 Prozent der Befragten, in einem Mietshaus 6 Prozent. Und 5 Prozent wohnen noch bei den Eltern. Für die repräsentative Studie wurden in Deutschland 1442 Personen ab 18 Jahren befragt, darunter 692 Eigentümer.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Mehr Platz für neue Klamotten muss her? Wir verraten die besten Tricks, wie im Kleiderschrank wieder mehr Platz und alles ordentlich ist.
So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf
Der Kaufvertrag für eine Immobilie birgt einige Fallstricke. Weil in den meisten Fällen Grundstückskauf und Hausbau in einem Dokument vereinbart werden, müssen Käufer …
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf
Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?
Geschirrspüler erleichtern den Alltag, doch ab und an beginnen sie, unangenehme Gerüche zu entwickeln. Doch diese bekommen Sie mit ein paar Tricks ganz einfach los.
Wie entferne ich üblen Geruch aus meiner Spülmaschine?
Kürbisse vor den ersten Bodenfrösten ernten
Herbstzeit ist Kürbiszeit. Besonders im Oktober werden Kürbisse nicht nur in der Küche zu finden sein, sondern dienen auch als Halloween-Deko. Wer ein besonders großes …
Kürbisse vor den ersten Bodenfrösten ernten

Kommentare