Kaufinteressenten beäugen GBW-Wohnungen

München - Im Milliardenpoker um die größte bayerische Wohnungsgesellschaft GBW hat die letzte Runde begonnen. Ausgewählte Interessenten haben Einblick in die Bücher des Unternehmens genommen.

Der Wohnungsgesellschaft gehören run 32.000 Wohnungen in Bayern. Auch Besichtigungen der Immobilien sind möglich. Die etwa 80.000 Mieter der Wohnungen sollen nach Angaben der BayernLB nach dem Verkauf nicht schlechter gestellt sein als bislang.

„Die BayernLB akzeptierte ausschließlich Bieter, die sich uneingeschränkt dazu verpflichten, die Sozialcharta anzuerkennen sowie schützende Rechte und Regelungen für die heutigen Mieter der GBW in ihre Einzelmietverträge aufzunehmen“, sagte ein Sprecher der Bank am Donnerstag. Die BayernLB muss die GBW auf Druck der EU verkaufen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Keine Frage: Ein Fahrstuhl macht das Leben leichter. Allerdings gilt das für Bewohner der oberen Stockwerke mehr als für Bewohner der unteren Etagen. Deshalb müssen auch …
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Selbsthergestellte Möbel oder Türrahmen geben der Wohnung eine besondere Qualität. Was Heimwerker wissen müssen: Bei der Holzbearbeitung spielt der Feuchtegrad eine …
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Auf der Party schwappt Rotwein aus dem Glas, beim Kaffeeklatsch mit den Freundinnen kippt eine Tasse um, oder Krümel der Schokolade landen unterm Po: Wer sich nicht auf …
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Balkon streichen: Mieter muss eventuell Schadenersatz zahlen
Viele Menschen lieben ihrem Balkon. Sie richten diesen schön her - mit Blumen, Figuren und Möbeln. Soweit so gut. Denn hier hören für Mieter die Gestaltungsmöglichkeiten …
Balkon streichen: Mieter muss eventuell Schadenersatz zahlen

Kommentare