Wenn der Blick auf den Kompost schon erahnen lässt, dass das ganze Laub nicht hineinpasst, dann sollten Gärtner Säcke benutzen. Foto: Nestor Bachmann/dpa-tmn
+
Wenn der Blick auf den Kompost schon erahnen lässt, dass das ganze Laub nicht hineinpasst, dann sollten Gärtner Säcke benutzen. Foto: Nestor Bachmann/dpa-tmn

Gärtnern im Herbst

Kein Platz für das Laub auf dem Kompost: In Säcken lagern

Wohin mit dem Herbstlaub? In Plastik- oder Jutesäcken gelagert verrottet das Pflanzenmaterial zu wertvollem Kompost und kann zu späterem Zeitpunkt im Garten verteilt werden.

Berlin (dpa/tmn) - Wer auf den Beeten oder im Kompost nicht ausreichend Platz für das ganze Herbstlaub aus dem Garten hat, sollte es in Säcke geben.

Auch darin verrottet das Pflanzenmaterial mit der Zeit zu wertvollem Kompost. "Diese Säcke verstecke ich bis zur Verwendung hinter Büschen, hinter dem Schuppen oder beim Kompost", erklärt Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin.

Plastiksäcke bleiben dabei stabil, und das Material kann später gut zum Einsatzort gebracht werden. Jutesäcke verrotten hingegen gemeinsam mit dem Laub. Sie lagern daher am besten schon dort zwischen, wo später auch der verrottete Grünabfall gebraucht wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?
Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?
So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
Abfluss frei: Dieser Geheim-Tipp macht es möglich
Abfluss frei: Dieser Geheim-Tipp macht es möglich
Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?
Welche Sträucher und Hecken müssen jetzt geschnitten werden?

Kommentare