+
Um Schäden an der Hauswand zu beseitigen, benutzen Heimwerker am besten Reparaturmörtel. Foto: Nikolas Fricke

Kleine Schäden an Fassade mit Reparaturmörtel schließen

Kälte, Sturm und Feuchtigkeit können einer Hausfassade im Winter stark zusetzen. Wer jetzt leichte Schäden ausbessern möchte, braucht dafür einen geeigneten Mörtel. Was genau zu beachten ist, erklärt die DIY-Academy in Köln.

Köln (dpa/tmn) - Gebrauchsfertiger Reparaturmörtel aus dem Baumarkt eignet sich für das Schließen von kleinen Schäden an der Hausfassade nach dem Winter. Er lässt sich später auch gut überstreichen.

Die Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln empfiehlt, erst den Untergrund grob zu reinigen und lockere Teile zu entfernen. Dann die Masse mit der Kartusche einspritzen und mit einem Spachtel andrücken sowie glätten. Zu viel Material sollte man nicht direkt entfernen, sondern dem Mörtel erst noch etwa zehn Minuten Zeit geben, anzutrocknen. Regenfest und witterungsbeständig ist das aufgefüllte Material nach 24 Stunden.

Wohin mit den Resten? Am besten die Düse der Kartusche mit einem wasserdichten Klebeband verschließen, raten die Experten der Akademie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schadet der Zimmerpflanze zu viel Gießwasser?
Viele machen es Pi mal Daumen - und dann noch ein bisschen Wasser obendrauf. Doch das könnte beim Blumengießen schon zu viel sein. Staunässe droht und die mögen …
Schadet der Zimmerpflanze zu viel Gießwasser?
Braune Ränder an Teetassen vermeiden
Teetrinker ärgern sich über die braunen Ränder am Porzellan. Besonders kleine Kratzer und abgeplatzte Stellen werden besonders schnell dunkel. Dagegen hilft nur schnell …
Braune Ränder an Teetassen vermeiden
Sonnenauge verlängert den Sommer
Die trüben Herbsttage kommen, ob man will oder nicht. Abfinden muss man sich mit dem Grau nicht. Für leuchtende Strahlen kann das Sonnenauge sorgen - sowohl im Garten …
Sonnenauge verlängert den Sommer
Vitaminbombe aus dem eigenen Garten: Grünkohl anbauen
Seine Zeit naht: Der Grünkohl ist wieder da. Er gilt als Spezialität des Nordens. Doch wenn das Klima stimmt, lässt sich der Winterkohl auch in weiteren Regionen …
Vitaminbombe aus dem eigenen Garten: Grünkohl anbauen

Kommentare