Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen

Berliner Flughafen BER soll im Oktober 2020 in Betrieb gehen
+
Wenn die Kerze knistert, ist Feuchtigkeit schuld. Foto: Franziska Gabbert

Knisternde Kerze: Wasser aus Brennschüssel wischen

Die Kerze brennt gerade ein paar Sekunden, da fängt sie an zu knistern - kurz danach ist sie wieder erloschen. Das liegt an der Feuchtigkeit. Brennschüssel und Docht sind mit Wasser in Berührung gekommen. Da hilft nur eins: trocknen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Knistert eine Kerze beim Abbrennen, liegt das meist an Feuchtigkeit. Die Kerze hat zum Beispiel im Freien oder in einem feuchten Umfeld gestanden, oder Regenwasser ist in die Brennschüssel getropft.

Die Brennschüssel muss dann einfach mit einem Tuch trockengewischt und die Kerze erneut angezündet werden, erklären die Experten der Gütegemeinschaft Kerzen in Stuttgart. Auch der Docht kann feucht werden, wenn er angebrannt ist - die Wachsschicht schützt ihn nur am Anfang. Dann hilft nur das erneute Anzünden. Anfangs wird der Docht schwer Feuer fangen, bis er wieder trocken ist und das Wachs einwandfrei ansaugen kann.

Allerdings kann die Feuchtigkeit auch in den Kanal für den Docht im Wachs eindringen. Und da Wachs leichter als Wasser ist, kann es laut dem Experten auch sein, dass die Feuchtigkeit sich unter der Wachsschicht befindet. In beiden Fällen lässt sich das Knistern nicht verhindern. Gefährlich ist es aber nicht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Wer hat es selbst noch nicht erlebt? Pakete, die nicht abgegeben oder sang- und klanglos im Flur abgestellt werden. Davon kann auch Heinz Jagemann ein Lied singen.
Ärger mit Paketdiensten: Dieser Mann spricht allen aus der Seele
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Ein Bohrhammer ist ursprünglich dafür gedacht, Löcher in Beton zu bohren. Mittlerweile können die Geräte aber noch viel mehr. Das zeigt ein Test, bei dem zehn Modelle …
Bohrhämmer-Test: Mehr Leistung, mehr Akku, mehr Funktionen
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Die leuchtend rote Pflanze gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsbaum, Plätzchen und Glühwein. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko. Aber erst ein deutscher …
Christsterne: Von aztekischer Opfergabe zum Welthit
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden
Jeder Nutzer von Smartphones oder Tablets kennt die Situation: Der Akku ist leer, also wird schnell das Ladegerät angeschlossen. Das Gerät lädt auf - nicht selten über …
Brandgefahr bei Lithium-Akku: Besser unter Aufsicht laden

Kommentare