Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 

Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
+
Mit Kokosfasern und Kompost kann man Blumenerde selbst herstellen.

Blumenerde

Kokosfasern und Kompost: Blumenerde selbst mischen

Blumenerde aus dem Baumarkt - wer davon Abstand nehmen möchte, kann sich sie selbst mischen. Nur eine kleine Zutat muss dazu gekauft werden. Dafür weiß man aber, was drin ist.

Hamburg - Hobbygärtner können ihre Blumenerde einfach selbst herstellen: Sie nehmen gesiebten Kompost, der älter als ein Jahr ist, erklärt die Verbraucherzentrale Hamburg. Dazu kommen Kokosfasern, kaufbar als getrocknete Blockware.

Die Kokusfasern quellen in Wasser auf. Sie verrotten nur langsam, sind strukturstabil, speichern Wasser gut und fördern die Durchlüftung der Erde. Für Pflanzen, die wenig Nährstoffe brauchen und Kalk nicht vertragen, wird ein Teil Kompost mit vier Teilen Fasern vermischt. Nährstoffbedürftige Pflanzen bekommen eine 1:1-Mischung, vermengt mit einer Stickstoffgabe von ein bis drei Gramm Horndünger pro Liter.

Stickstoff wird im Zersetzungsprozess einiger Bestandteile des Substrats gebunden. Daher muss der Hobbygärtner nach etwa vier bis sechs Wochen nachdüngen. Einen Langzeitdünger ersetzt er nach drei Monaten.

Eine Alternative ist ein Substrat aus einem Drittel Kompost, einem Drittel Gartenerde und einem Drittel Füllstoff wie Splitt, Sand, Tongranulat oder Perlite. Sie lockern die Mischung auf und fördern die Durchlässigkeit.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Keine Frage: Ein Fahrstuhl macht das Leben leichter. Allerdings gilt das für Bewohner der oberen Stockwerke mehr als für Bewohner der unteren Etagen. Deshalb müssen auch …
Neuer Fahrstuhl rechtfertigt nicht immer Mieterhöhung
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Selbsthergestellte Möbel oder Türrahmen geben der Wohnung eine besondere Qualität. Was Heimwerker wissen müssen: Bei der Holzbearbeitung spielt der Feuchtegrad eine …
Holz zum Innenausbau braucht niedrigen Feuchtegehalt
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Auf der Party schwappt Rotwein aus dem Glas, beim Kaffeeklatsch mit den Freundinnen kippt eine Tasse um, oder Krümel der Schokolade landen unterm Po: Wer sich nicht auf …
Tupfen statt reiben: Flecken auf Polstermöbeln entfernen
Balkon streichen: Mieter muss eventuell Schadenersatz zahlen
Viele Menschen lieben ihrem Balkon. Sie richten diesen schön her - mit Blumen, Figuren und Möbeln. Soweit so gut. Denn hier hören für Mieter die Gestaltungsmöglichkeiten …
Balkon streichen: Mieter muss eventuell Schadenersatz zahlen

Kommentare