+
Beim Rosenkohl sollte man die Endknospe entfernen. Dann entwickelt sich die Pflanze besser. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Kopf ab: Was Rosenkohl-Röschen gut tut

Der Rosenkohl mag es lieber ohne seinen Kopf: Wer eine Ernte für Mitte November plant, sollte den Röschen des Kohls die Endknospe abbrechen, um ein besseres Wachstum zu fördern.

Pillnitz (dpa/tmn) - Die Röschen des Rosenkohls entwickeln sich besser, wenn man die Pflanzen köpft. Dazu rät die Sächsische Gartenakademie. Experten bezeichnen damit das Entfernen der Endknospe, der sogenannten Terminalknospe.

Diese wird für eine vorgesehene Ernte der Röschen für Mitte November ab September und rund sechs Wochen vor dem Erntetermin ausgebrochen. Die Endknospe ist die oberste Knospe an der Triebspitze.

Nicht köpfen sollte man die Terminalknospe der Pflanzen für die Dezemberernte. Dann laufen die Pflanzen Gefahr, im Frost Schaden zu nehmen. Außerdem hat das Ausbrechen bei diesen Pflanzen meist keinen so positiven Effekt. Das gilt auch für die Hobbygärtner, die Rosenkohl kontinuierlich ernten wollen. Denn das Köpfen sorgt für eine konzentrierte Erntereife.

Tipps der Gartenakademie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare