Zu sehen ist ein weißes Stövchen, auf dem Tannennadeln liegen. Darunter brennt ein Teelicht (Symbolbild).
+
Tannennadeln lassen sich gut räuchern (Symbolbild).

Weihnachtliche Gerüche

Kräuter räuchern: So duftet Ihr Zimmer im Handumdrehen weihnachtlich

  • Anna Katharina Küsters
    vonAnna Katharina Küsters
    schließen

Weihnachtsstimmung ist geprägt von Düften, die wir mit einer gemütlichen und besinnlichen Zeit verbinden. Ein Weg zu mehr Weihnachtsstimmung ist das Räuchern von Kräutern.

München – Sei es beim Lesen eines Buches auf der Couch oder bei Kaffee und Kuchen am Esstisch: Weihnachtlicher Duft darf bei all den entspannenden und ruhigen Tätigkeiten in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Wer lieber auf Räuchermännchen verzichten möchte, sollte probieren, Kräuter zu räuchern. Denn viele Kräuter aus dem Garten verströmen geräuchert einen herrlichen Duft im Wohnzimmer*, wie auch 24garten.de* berichtet.

Zum Räuchern brauchen Gärtnerinnen und Gärtner nicht viele Utensilien. Wer vom Tee trinken noch ein Stövchen übrig hat, kann dieses verwenden. Duftfreunde legen dafür ein kleines Gitternetz über das Stövchen, zünden das Teelicht an und legen die gewünschten Kräuter und Harze auf das Gitternetz. Wichtig ist, dass die Kräuter getrocknet sind, bevor sie auf das Netz kommen. So duften sie stärker und länger. *24garten.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare