Diese Rose ist krank. Das zeigen die weißen Flecken. Foto: Casey Hugelfink (CC BY-SA 2.0)

Kranke Pflanzen kommen nicht auf den Kompost

Jede Menge Grünabfälle eignen sich für den Kompost im Garten. Aber Vorsicht mit kranken Pflanzen - die können dem Haufen schaden.

Bonn (dpa/tmn) - Grünabfälle landen eigentlich auf dem Kompost. Aber nicht, wenn es sich um kranke oder von Schädlingen befallene Pflanzen handelt. Denn die Erreger und Tiere verbreiten sich dann weiter im Garten.

Bestimmte Schadpilze wie Asternwelke, Kohlhernie, Fusarium- oder Sklerotinia-Welke haben widerstandsfähige Sporen. Sie überleben, werden im Haufen bei der Bildung von guter Erde aus den Grünabfällen nicht 60 bis 70 Grad erreicht. Das ist laut Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer NRW erst möglich, wenn der Haufen mindestens drei Kubikmeter umfasst. Das ist natürlich nicht in jedem Garten möglich.

Das gilt ebenfalls für die Dauersporen von Wurzelfäule an Erdbeerpflanzen und des Pilzes Cylindrocladium, der die Triebe am Buchsbaum absterben lässt. Möglich ist die Kompostierung bei Schorf, Mehltau, Blattfleckenkrankheiten oder einem Befall mit der Blattlaus. Aber das erkrankte Grünzeug sollte der Gärtner auf dem Haufen sofort mit Erde oder anderem dichten Material wie Grasschnitt abdecken.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bis Jahresende 2017: Aus für alte Kaminöfen
Alte Kaminöfen sind schädlich für die Umwelt. Sie stoßen zu viele Schadstoffe aus. Daher droht ihnen schrittweise das Aus oder die verpflichtende Nachrüstung. Viele …
Bis Jahresende 2017: Aus für alte Kaminöfen
Urteil: Vermieter darf Hundehaltung nicht generell verbieten
Köln - Er gilt als bester Freund des Menschen: Über acht Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Vor allem in Mietwohnungen kann es häufiger Probleme geben - nun …
Urteil: Vermieter darf Hundehaltung nicht generell verbieten
Heizung: EU-Energielabel bei vielen Hausbesitzern unbekannt
In Deutschland gibt es seit Ende 2015 eine Kennzeichnungspflicht der Energieeffizienz von neuen Heizkesseln. Eine repräsentative Umfrage zeigt: Das EU-Energielabel hilft …
Heizung: EU-Energielabel bei vielen Hausbesitzern unbekannt
Zimmerpflanzen im Winter nur bei Zuwachs düngen
An dunklen Wintertagen haben Zimmerpflanzen meist einen geringeren Nährstoffbedarf. Daher sollten sie nur mäßig gedüngt werden. Um den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, …
Zimmerpflanzen im Winter nur bei Zuwachs düngen

Kommentare