Eine weiße Küche mit Spüle und Herd, sowie Dunstabzugshaube und Küchenschränke.
+
Damit die Küchenschränke frei von Fettflecken sind, können Sie sie mit Hausmitteln reinigen. (Symbolbild)

Reinigungstipps

Fettflecken von den Küchenschränken entfernen – diese Hausmittel helfen

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

In der Küche steht so einiges an, was gereinigt werden will. Dazu gehören auch die Küchenschränke. Mit diesen Hausmitteln gelingt es ganz einfach.

Schon bei der Planung der Kücheneinrichtung* können Sie anordnen, welche Geräte nah beieinander stehen sollen. Oder eben auch, welche Ablagen und Schränke Sie neben den Herd und den Backofen stellen möchten. Denn besonders am Herd entstehen viele Fettflecken, die sich dann nicht nur an der Dunstabzugshaube*, sondern auch an den Schränken und Arbeitsplatten absetzen. Diese Flecken sind aber mit wenigen Hausmitteln ganz leicht zu reinigen. Wir verraten Ihnen wie.

Sie möchten keine Haushaltstipps verpassen?

Hier können Sie unseren Wohn-Ratgeber abonnieren

Fettflecken von den Küchenschränken entfernen – mit diesen Hausmitteln

Um die Fettflecken erfolgreich lösen zu können, benötigen Sie folgende Hausmittel und Utensilien:

  • ½ Tasse Natron
  • 1 Tasse Wasser
  • Spritzer Zitronensaft 
  • Mikrofasertuch

Lesen Sie auch: Schreibtisch richtig platzieren: Darum ist das Fenster kein guter Platz.

Fettflecken von den Küchenschränken entfernen: So gehen Sie vor

Mischen Sie alle Zutaten zusammen und geben Sie sie mithilfe des Mikrofasertuches auf den Schrank. Lassen Sie die Paste ruhig für ein paar Minuten einwirken. Hier sollten etwa zwei bis drei Minuten reichen. Nehmen Sie sich ein sauberes Mikrofasertuch zur Hand und befeuchten Sie es mit lauwarmen Wasser. Wischen Sie die Paste vorsichtig ab. Sie werden sehen, dass sich die Fettflecken ganz leicht abnehmen lassen.

Der Reinigungstipp stammt übrigens von der australischen Hausfrau Chantel Mila. Den genauen Ablauf zu ihrem Fettlöser für Küchenschränken, können Sie auch in dem Video nochmal ansehen. Allerdings sollte noch erwähnt werden, dass der Instagramerin ein Fehler unterlaufen ist, wie sie selbst angibt. In dem Clip heißt es, dass 1/5 Tasse Natron verwendet werden soll, gemeint ist jedoch eine halbe Tasse des pulverartigen Hausmittels. 

Lesen Sie auch: Blumen trocknen leicht gemacht – mit diesen Methoden.

Alternative Fettlöser für Küchenschränke

Für die andere Variante, um die Fettflecken an den Küchenschränken zu entfernen, benötigen Sie lediglich eine Sprühflasche, ein Tuch und Spülmaschinentabs. Ob Sie dafür selbst hergestellte Spülmaschinentabs* nehmen oder gekaufte, ist Ihnen überlassen. Geben Sie den Tab in die Sprühflasche mit Wasser und lassen Sie ihn darin vollständig auflösen. Anschließend können Sie die Fettflecken damit besprühen und mit dem Tuch nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten abwischen. Zum Schluss nochmal mit einem sauberen Tuch und Wasser nachwischen. (swa)

Auch interessant: Corona-Pandemie: Welche Rechte und Pflichten gelten für Haushalte?

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen.
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé!
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle.
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekunden in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen.
Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Auch interessant

Kommentare