Balkon einer Mietwohnung mit Sonnenschirm.
+
Wenn den ganzen Tag über die Sonne in die Wohnung prallt, schnellen die Temperaturen in den Räumen schnell nach oben. Wir haben ein paar kuriose aber wirksame Tipps gegen die Hitze.

Kurios aber hilfreich

Fünf Ideen, mit denen Sie die überhitzte Wohnung abkühlen können

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Schlaflose Nächte und stickige Luft – ist die Hitze erstmal in der Wohnung, wird es unerträglich. Wir haben fünf Tipps um die Räume wieder abzukühlen.

Der Sommer steht bevor und so langsam steigen die Temperaturen. Was grundsätzlich ein Grund zur Freude ist, kann aber auch gleichzeitig innerhalb der Wohnung unangenehm werden. Vor allem Dachgeschosswohnungen heizen sich jetzt erst so richtig auf. Das Raumklima wird unerträglich und so bleiben schlaflose Nächte nicht aus. Was aber kann man tun, um die Wohnung wieder runterzukühlen? Wir haben ein paar Tipps für sie, die zwar kurios klingen, aber durchaus wirksam sind.

Hitze in der Wohnung – Tipp 1: Schlafanzug kühlen

Der erste Tipp bringt an besonders heißen Tagen eine wohltuende Abkühlung. Packen Sie den Schlafanzug vor dem Schlafen gehen in eine Plastiktüte. Legen Sie die gut verschlossene Tüte dann für eine halbe Stunde in das Tiefkühlfach. Auch wenn es erstmal eisig kalt klingt, der gekühlte Schlafanzug wird eine Wohltat sein.

Lesen Sie auch: Die Eiswürfel-Methode: Wie dieser Trick Ihre Zimmerpflanzen retten kann.

Hitze in der Wohnung – Tipp 2: Schranktüren öffnen

Und auch der zweite Tipp scheint erstmal kurios zu sein, soll aber wirksam sein. Wie express.de berichtet lohnt es sich, bereits morgens die Schranktüren zu öffnen. Warum? Weil sich tagsüber die Hitze darin staut und das wiederum soll dazu beitragen, dass es in der Wohnung so warm ist. Sind die Schränke offen, kann sich eben auch keine Wärme darin sammeln.

Hitze in der Wohnung – Tipp 3: Geräte abschalten

Das die elektrischen Geräte im Haushalt einiges an Hitze abgeben ist kein Geheimnis. Daher wird geraten, jene Geräte abzuschalten, die nicht benötigt werden. Alternativ können solche Geräte aber auch aus der Wohnung in den Keller verbannt werden.

Lesen Sie auch: Deshalb fühlt sich die letzte Minute der Waschmaschine wie eine Ewigkeit an.

Hitze in der Wohnung – Tipp 4: Eimer eiskaltes Wasser

Für diesen Tipp wird ein Eimer mit eiskaltem Wasser befüllt – aber nicht, um die Füße darin abzukühlen. Vielmehr soll der Eimer dann in die Mitte des Raumes gestellt werden. Demnach hilft das kalte Wasser in der Mitte des Raumes, die Temperatur im Raum sinken zu lassen.

Hitze in der Wohnung – Tipp 5: Vorhänge besprühen

Zu gute Letzt können Sie noch die Vorhänge mit kaltem Wasser besprühen und dann die Fenster geöffnet lassen. Damit schaffen Sie sich sogar eine natürliche Klimaanlage. Oder greifen Sie doch auf eine dieser kühlenden Zimmerpflanzen* zurück. (swa) *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Sie möchten keine Haushaltstipps verpassen?

Hier können Sie unseren Wohn-Ratgeber abonnieren

Auch interessant: Tipp für Garten und Balkon: Für diese Bereiche können Sie Essig einsetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare