+
Damit Tulpen nicht schnell verwelken, muss man sie richtig pflegen. Foto: Andrea Warnecke

Beliebte Pflanze

Länger frisch: Pflegetipps für Tulpen in der Vase

Die üblichen Tipps, wie man Tulpen lange frisch hält, sind allgemein bekannt: Wasser regelmäßig wechseln, Stiele noch mal anschneiden. Doch: Wer das mit der Schere macht oder zu viel Wasser in die Vase gibt, lässt Tulpen sogar schneller verderben.

Bonn (dpa/tmn) - Teuer gekauft und Tage später schon welk: Es reicht nicht einfach nur, Tulpen in eine Vase mit Wasser zu stellen, will man länger etwas von ihnen haben. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und das Bundeszentrum für Ernährung raten:

Nicht mit Schere anschneiden: Nach dem Einkauf müssen die Stiele der Schnittblumen noch mal angeschnitten werden. Doch bei Tulpen sollte man dafür nicht die Schere nehmen. Sie verletzt die Leitungsbahnen der Pflanzen, anschließend können die Tulpen sich nicht mehr mit Wasser versorgen. Ein scharfes Messer ist besser.

Kalt stellen: Nach dem Kauf sollten Schnittblumen erst einmal für einige Stunde in einen kühlen Raum kommen. Dort sollten sie sich vom Transport erholen. Wichtig ist, die Blumen nach dem Anschneiden auch sofort ins Wasser zu geben, sonst droht so etwas wie eine Embolie. Denn durch die frisch angeschnittenen Leitungsbahnen dringen neben dem Wasser auch Luftblasen ein. Das schadet den Pflanzen.

Weg von der Obstschale: Obst verströmt das Reifegas Ethylen. In der Nähe stehende Vasen mit Schnittblumen welken dadurch schneller. Das gilt auch für offene Feuerstellen im Haus, die das Reifegas ebenfalls verbreiten.

Wenig Wasser: Das Wasser alle zwei Tage wechseln und die Blumenstiele dabei neu anschneiden - jeweils etwa zwei bis drei Zentimeter entfernen. Weiche Stiele, wie Tulpen sie haben, sollten nicht höher als zehn Zentimeter im Wasser stehen. So haben Mikroorganismen so wenig Angriffsfläche wie möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare