+
Lärmt es regelmäßig aus der Nachbarwohnung, kann das eine Mietminderung rechtfertigen.

Mietrecht

Lärm aus Nachbarwohnung kann Mietminderung rechtfertigen

Trampeln, Türen knallen, lauter Fernseher - mit Geräuschen aus der Nachbarwohnung müssen Mieter grundsätzlich leben.

Allerdings gibt es auch Grenzen: Lärmt es regelmäßig aus der Nachbarwohnung, kann das eine Mietminderung rechtfertigen. Das entschied zumindest das Landgericht Berlin (Az.: 63 S 236/14), wie die Zeitschrift „Das Grundeigentum“ des Eigentümerverbandes Haus & Grund Berlin berichtet.

In dem verhandelten Fall lärmten Mieter in ihrer Wohnung gehörig: Sie stritten teils schon in den frühen Morgenstunden oder spät in der Nacht lautstark, knallten die Türen, polterten, trampelten und drehten ihren Fernseher immer wieder laut auf. Die Nachbarn wollten das irgendwann nicht mehr ertragen und verklagten ihren Vermieter.

Mit Erfolg: Der Vermieter müsse Ruhestörungen vor 6.00 Uhr und nach 22.00 Uhr unterbinden. Außerdem gestanden die Richter den Nachbarn eine Mietminderung in Höhe von 10 Prozent zu. Zwar seien die Geräusche aus einer Wohnung sozialadäquat, führten sie zur Begründung aus. In diesem Fall werde aber eine Grenze überschritten, da der Lärm nahezu täglich und auch sehr früh oder sehr spät auftrete.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Den richten Schraubendreher finden
Sie gehören zum Heimwerker wie die Kälte zum Winter: Schraubendreher liegen in jeder Werkzeugkiste. Wer sich neue kauft, sollte auf jeden Fall testen, wie gut sie in der …
Den richten Schraubendreher finden
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Gartenbesitzer müssen nicht bis zum Frühling warten, um sich an der Blüte der Zierkirsche zu erfreuen. Bereits jetzt können sie sich ein paar Zweige in die Vase stellen. …
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Fleisch zu produzieren, erzeugt Treibhausgase und fördert die Abholzung von Wäldern: Aus verschiedenen Umweltgründen verzichtet jeder zweite Deutsche hin und wieder …
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün
Paradiesisch soll es wirken, wie im Garten Eden: Tapeten in Dschungel-Optik sollen die Natur in die eigenen vier Wände holen. Doch Vorsicht, die Wandverkleidung wird …
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Kommentare