1 von 9
Warum die Stadt 1197 Wohnungen nicht vermietet: Wir machen den Leerstands-TÜV (Stand Mitte Dezember 2013).
2 von 9
HIER ZIEHT ENDLICH JEMAND EIN: Ziegeleistraße: Drei historische Mehrfamilienhäuser in Aubing stehen zum Teil seit den 90er-Jahren leer (tz berichtete). Die Stadt will sie abreißen, weil sie in einem Grünzug liegen! Jetzt lässt sie erst mal neue Sickergruben und Kanäle anlegen, ­damit das Sozialreferat dort ­Bedürftige unterbringen kann.
3 von 9
Bingener Str.: Dieses Stiftungsanwesen an der ­Bingener Straße in Moosach zählt insgesamt 75 Wohnungen. Die Häuser sollen von der städtischen Wohnbaufirma GWG für 1,2 ­Millionen Euro saniert werden. Neun leer stehende Wohnungen wurden nun provisorisch hergerichtet. Ab dem 1. Januar sollen hier Bedürftige einziehen.
4 von 9
Alte Heimat: Die Sozialsiedlung Alte Heimat am Kiem-Pauli-Weg in Laim wurde in den 50er-Jahren für Kriegsversehrte und behinderte Münchner im Rahmen einer Stiftung errichtet. Die Häuser haben keine Aufzüge, deshalb werden dort jetzt in den oberen Etagen in 85 leer stehenden Wohnungen minderjährige Flüchtlinge sowie sieben Obdachlose untergebracht.
5 von 9
UND HIER TUT SICH IMMER NOCH NICHTS: Adlzreiterstraße: Im begehrten Schlachthofviertel stehen in diesem Haus zwei von sechs Wohnungen leer. Angeblich gibt es statische Probleme. Immerhin wurde eine davon von der „Task Force“ belegt. Die Wirtschaft im Erdgeschoss wurde stillgelegt. Das Haus soll an privat verkauft werden.
6 von 9
Kreuzstraße: In diesem Haus an der Kreuzstraße 9 (Altstadt) stehen seit sechs Jahren drei Wohnungen im Dachgeschoss leer. Zwischenvermietet werden können sie nun nicht mehr, weil die Sanierung bevorstehen soll. Ab März 2014 will die städtische Gewofag hier Personalwohnungen einrichten, heißt es.
7 von 9
Keferstraße: In diesem Anwesen in Traumlage am Englischen Garten (Keferstraße 24) sind sieben der acht Wohnungen leer – seit 14 Jahren! Das Sozialreferat entschied, dass sie nicht nutzbar sind. Jetzt wird untersucht, ob das Anwesen noch saniert werden kann oder abgerissen wird.
8 von 9
Alter Viehhof: In der Auflistung werden auch 220 städtische Dienstwohnungen erwähnt, die nicht dem Markt zur Verfügung stünden und darum nicht in der Statistik auftauchen. Auch hier gibt’s Leerstand: Etwa ein ganzes Haus am Großmarkt an der Schäftlarnstraße oder fünf Wohnungen am ehemaligen Viehhof.

Verschiedene Gründe

Der Leerstands-Check in München

München - 1197 Wohnungen standen in München Mitte Dezember leer. Wir machen den TÜV und erläutern die Hintergründe.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Diese zehn Wohntrends für 2017 sollten Sie kennen
Auch abseits der großen Strömungen zu offeneren Grundrissen und zur Neuauflage von Möbeln aus vergangenen Zeiten verändern sich viele Möbelstückgruppen von Jahr zu Jahr …
Diese zehn Wohntrends für 2017 sollten Sie kennen
Textilien im Rausch der Individualisierung
Clean, so ganz kühl, ohne textile Unterstützung - das soll es 2017 nicht geben. Vorhang oder Kissenbezug sind nicht nur Dekoelemente, sie sollen auch für Gemütlichkeit …
Textilien im Rausch der Individualisierung
Offene Grundrisse: Das Aus für die klassische Küche?
Ist die Party nun vorbei? Gute Feten finden in der Küche statt. Doch neue Wohnkonzepte lösen die klassischen Raumaufteilungen auf - und die Küche, wie wir sie kennen, …
Offene Grundrisse: Das Aus für die klassische Küche?
Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus
Auf der Möbelmesse IMM Cologne kann man sie nicht übersehen: Viele Firmen präsentieren mächtige Esstische. Ihr Einsatzort soll die ebenso trendige offene Wohnküche sein. …
Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus

Kommentare