1 von 14
Für 3,2 Millionen Euro gibt es diese Glockenbach-Suite. Wir zeigen weitere exklusive Wohnungen.
2 von 14
TEUERSTE MIETWOHNUNG: 6000 Euro monatlich für 256 Quadratmeter in der Altstadt: So viel muss man für die wohl teuerste Mietwohnung der Stadt hinblättern. Die liegt im dritten Stock der Hofstatt (Hackenstraße) – mit Blick auf die Frauenkirche und mit edelster Ausstattung.
3 von 14
Der Münchner Makler Bauwerk Capital (im Foto Christoph Lemp von Bauwerk Capital im Wohnzimmer) hat die Quartiere auf dem ehemaligen Gelände des Süddeutschen Verlags auf den Markt gebracht. Das Anwesen gehört einem Investor. Das Haus ist noch nicht komplett vermietet.
4 von 14
TEUERSTES KAUFOBJEKT: Satte 12,3 Millionen Euro hat die exklusive 610-Quadratmeter-Penthouse-Wohnung im Obergeschoss des Neubauprojekts Park Avenue an der Lerchenfeldstraße – unmittelbar am Englischen Garten und neben dem Nationalmuseum – gekostet.
5 von 14
Ein Münchner hat die Wohnung gekauft, wie es beim Investor, der Münchner ImmoInvest GmbH, heißt. Im zweiten Quartal 2015 sollen alle 23 Eigentumswohnungen fertig sein, die Hälfte ist noch zu haben. Der Vorgängerbau aus den 50er Jahren wurde längst abgerissen, die Alt-Mieter wurden abgefunden.
6 von 14
WIR STELLEN NUN WEITERE EXKLUSIVE IMMOBILIEN VOR: Pienzenauerstraße 123 und 125: Rund fünf Millionen Euro kostet die größte der zehn Wohnungen in diesem Neubau am Herzogpark, direkt am Isarufer. Sie ist 420 Quadratmeter groß – bis zu 460 Quadratmeter große Gärten sind für die Bewohner dabei. Dafür musste ein alter Luxus-Bungalow weg.
7 von 14
Oberföhring / Grüntal: Im Grüntal, direkt am Brunnbach, entsteht dieses exklusive Wohnhaus mit 10 Parteien. Voraussichtliche Fertigstellung Frühjahr 2014. Die Wohnungen sind zwischen 148 und 346 Quadratmeter groß. Die größte kostet 3,8 Millionen Euro. Die Privatgärten sind bis zu 420 Quadratmeter groß..
8 von 14
Kaulbachstraße 61: Im Lehel musste das Mädchenwohnheim Ermelinda der Don-Bosco-Schwestern für die Luxuswohnanlage K61 weichen und umziehen. Die 43 Wohnungen im K61 sind zwischen 31 und 285 Quadratmeter groß. Die größte kostete 3,15 Millionen Euro. Alle Wohnungen sind längst verkauft. Ende 2014 sind sie fertig.

Dieser Blick kostet 3,2 Mio.

Luxus pur: Exklusive Wohnungen in München

  • schließen

München - Da wird jeder Zwei-Zimmer-Küche-Bad-Bewohner neidisch: In München gibt es äußerst exklusive Wohnungen. Wir zeigen einige davon.

Man gönnt sich ja sonst nichts: In der Tiefe flimmert die Isar, der Blick schweift vom Deutschen Museum über die Reichenbachbrücke in die renaturierten Flussauen, aus dem Wohnbereich schaut man durch Panoramafenster über die Dächer zur Frauenkirche, auf der Dachterrasse lockt die Sonnenliege mit dem gleichen Panorama. Drei Schlafzimmer, zwei Bäder, 152 Quadratmeter. Macht 3,190 Millionen Euro. So nachzulesen in einem Wohngungsangebot im Internet – einem Angebot der Glockenbach-Suiten.

Seit dieser Woche laufen die Bauarbeiten für das Projekt: die neue Luxus-Adresse in der Isarvorstadt. Wo die Münchner einst in der Osteria Santini unter prächtigen Kastanien an ihrer Pizza knabberten und in den vergangenen Monaten im Ruby das Partyvolk abfeierte, haben die Abrissbagger den Altbau plattgemacht. Da halfen auch 12 106 Unterschriften nichts, die der Stadtbild-Aktivist Andreas Dorsch im Internet gesammelt hatte, um die Kastanien zu retten. 25 neue exklusive Wohnungen sollen hier bis Anfang 2016 entstehen, die Hälfte davon ist bereits verkauft.

Doch es geht noch exklusiver: Wir zeigen die teuersten aktuellen Miet- und Kaufwohnungen der Stadt. Klicken Sie sich oben durch die Fotostrecke. Die Bildunterschriften können Sie mit dem "Pfeil nach oben"-Symbol öffnen.

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus
Auf der Möbelmesse IMM Cologne kann man sie nicht übersehen: Viele Firmen präsentieren mächtige Esstische. Ihr Einsatzort soll die ebenso trendige offene Wohnküche sein. …
Möbelmesse IMM: Lange Esstische im Fokus
Die neuen Bodentrends der Messe Domotex
Kakaobohnenschalen im Linoleum, Teppichstreifen im Parkett: Die Bodenbelag-Branche zeigt sich auf der Messe Domotex in Hannover experimentierfreudig.
Die neuen Bodentrends der Messe Domotex
Nachhaltig, natürlich, neu: Bodentrends der Messe Domotex
Kakaobohnenschalen im Linoleum, Teppichstreifen im Parkett: Die Bodenbelag-Branche zeigt sich auf der Messe Domotex in Hannover experimentierfreudig.
Nachhaltig, natürlich, neu: Bodentrends der Messe Domotex
Was Waschtrockner können
Kombigeräte sind platzsparend. Daher setzen gerade Single-Haushalte und Menschen in kleinen Wohnungen zum Beispiel auf Waschtrockner, die Waschen und Trocknen vereinen. …
Was Waschtrockner können

Kommentare