1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Makler-Deutsch: Was bedeuten die Kürzel in Immobilienanzeigen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Kennen Sie sich mit den Abkürzungen in Immobilienanzeigen aus?
Kennen Sie sich mit den Abkürzungen in Immobilienanzeigen aus? © dpa/Armin Weigel

Stoßen Sie bei Immobilienanzeigen auch immer auf Abkürzungen, die Ihnen schleierhaft sind? Hier finden Sie die gängigsten Kürzel und was diese bedeuten.

Wer sich auf die Suche nach einer Wohnung macht, muss sich durch zahlreiche Immobilienanzeigen in der Zeitung oder im Internet wühlen. Doch der Makler-Kauderwelsch in den Inseraten ist nicht immer verständlich - und zahlreiche Abkürzungen bedürfen einer Erklärung.

"GEH", "SPK" oder "TG": Was steckt hinter den Abkürzungen in Immobilieninseraten?

Um Ihnen eine kleine Hilfe beim Verständnis von Immobilienanzeigen zu verschaffen, finden Sie hier eine Auflistung der gängigen Abkürzungen und deren Bedeutung:

AbkürzungBedeutung
1ZKBBEin-Zimmer-Wohnung mit Küche, Bad und Balkon
A. A.Auf Anfrage
ABAltbau
Abl.Ablöse
AKAbstellkammer
DHHDoppelhaushälfte
EBKEinbauküche
EFHEinfamilienhaus
ETWEigentumswohnung
EZWEin-Zimmer-Wohnung
FBHFußbodenheizung
FWFernwärme
Ga.-Ant.Garten-Anteil
GEHGasetagenheizung
HKHeizkosten
HPHochparterre
KMKaltmiete
KZIKinderzimmer
Möbl.Möbliert
NBNeubau
NKNebenkosten
NRNichtraucher
NSPNachtspeicherheizung
SPKSpeisekammer
STPLStellplatz
T(L)BTageslichtbad
TGTiefgaragenstellplatz
VBVerhandlungsbasis
VRVorratskammer
WMWarmmiete
WM-AnschlussWaschmaschinen-Anschluss
ZHZentralheizung

Quelle: McMakler.de, Immowelt.de

Video: Miete - Das ist die günstigste Stadt Deutschlands

Lesen Sie auch: Gefälschte Immobilien-Inserate: So erkennen Sie Betrüger.

Auch interessant

Kommentare