+
Einen Bunker im Garten findet man nicht alle Tage... (Symbolbild)

Was verbirgt sich dahinter?

Mann erkundet Hinterhof des Hauses - und entdeckt mysteriöse Metallluke

Im Hinterhof seines neuen Grundstücks entdeckt ein Mann eine seltsame Metallluke. Neugierig geworden, forscht er nach - der Weg führt ihn fast fünf Meter tief in die Erde.

Beim Kauf des neuen Hauses scheint dem Mann die Metallluke im Hinterhof des Grundstückes wohl nicht aufgefallen zu sein - oder vielleicht hat er sie nicht für wichtig erachtet. Später jedoch beschließt er, zu erforschen, was sich darunter verbirgt - und macht eine spannende Entdeckung.

Mann findet Metallluke im Garten - und entdeckt ein Stück Geschichte

Denn unter der Metallluke befindet sich ein Luftschutzbunker, der während des Kalten Krieges erbaut wurde. Das Haus, welches er gekauft hat, stammt aus den 50er Jahren - also genau die Zeit, in der Menschen sich vor Angriffen durch Atomwaffen fürchteten. Seinen Fund teilte der Mann unter den Nutzernamen "papabois" vor einigen Monaten auf der Online-Plattform Reddit.

Found a Cold War era bomb shelter in the backyard of a house I recently bought from r/HiddenDoor

Wo genau sich das Grundstück befindet ist nicht ganz klar, allerdings scheint sich die Geschichte in den USA zugetragen zu haben: Der Luftschutzbunker wurde laut dem Mann nach dem Vorbild des "Fallout Shelter Handbook" von Chuck West gebaut. Ein Handbuch, das in Amerika publiziert und verbreitet wurde.

Auch interessant: Studenten finden geheimen Raum in WG - und entdecken Unglaubliches.

Reddit-Nutzer teilt Bilder des Luftschutzbunkers - so sieht es darin aus

In insgesamt 24 Bildern präsentiert der Mann seinen Fund im Netz: Der Weg führt von der Metallluke rund 4,5 Meter hinunter in den Bunker, der nur über eine Leiter zu erreichen ist. Darin steht das Wasser zwischen sieben und zehn Zentimeter hoch, wie die Fotos zeigen.

Ein kleiner Gang führt dann offensichtlich in einen offenen Raum, in dem sich noch ein paar Überbleibsel von früher befinden: Malausrüstung, große Glaskrüge voller Wasser sowie eine Mülltonne. Zudem ist der Bunker mit einer einzigen Glühbirne und Steckdose ausgestattet. Nicht zu vergessen, die Lüftungsrohre, die bis an die Erdoberfläche führen, und eine Belüftungspumpe.

Von seinem Fund fasziniert, möchte der Mann den Bunker wohl nun wieder auf Vordermann bringen. Zu seinen Fotos schreibt er: "Es braucht viel Arbeit, aber ich plane, ihn sauber und funktionsfähig zu machen."

Passend dazu: Mann macht unfassbaren Fund unter mysteriösem Kreis im Garten

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Winterblühende Schneeball spendet viel Duft und Farbe
Manche Pflanzen haben Tricks auf Lager, um besonders aufzufallen. Der Schneeball erblüht ausgerechnet in der kargen Winterzeit - und wirft zuvor seine Blätter ab, damit …
Der Winterblühende Schneeball spendet viel Duft und Farbe
Vorsicht vor giftiger Adventsdekoration
Der Weihnachtsstern ist in der Adventzeit eine beliebte Zimmerpflanze. Doch was viele nicht wissen: er ist giftig und sollte daher nur außer Reichweite von Kindern …
Vorsicht vor giftiger Adventsdekoration
Zaubernüsse brauchen einen durchlässigen Boden und Sonne
Mit ihren farbenreichen Blüten verschönern Zaubernüsse den winterlichen Garten. Allerdings benötigen sie Platz. Deswegen sollte man sie nur einzeln pflanzen.
Zaubernüsse brauchen einen durchlässigen Boden und Sonne
Warum Sie beim Holzstapel auf Fledermäuse achten sollten
Wer im Winter einen Kamin nutzt, hat meist auch einen Holzstapel in der Nähe des Hauses. Beim Griff zu den Holzscheiten gilt jetzt aber besondere Vorsicht: Fledermäuse …
Warum Sie beim Holzstapel auf Fledermäuse achten sollten

Kommentare