Möbelhaus reagiert prompt

Mann steckt mit Hoden in diesem IKEA-Hocker fest

  • schließen

Weil sich der Norweger Claus Jørstad am Knie verletzt hatte und Schmerzen beim Duschen hatte, setzte er sich dazu auf einen Stuhl. Nur blöd, dass dieser Löcher hat...

Zunächst dachte Jørstad, er habe mit dem praktischen Hocker "Marius" der Möbelkette IKEA den idealen Helfer für sein Leiden gefunden. Vor allem beim Duschen schmerzte nämlich sein kaputtes Knie, weshalb er sich zur Körperreinigung hinsetzte. Was Jørstad jedoch zu spät bemerkte, war die Tatsache, dass sich auf der Sitzoberfläche des roten Hockers kleine runde Löcher befinden. Sein Hoden rutschte in eines der Löcher und dehnte sich im warmen Wasser aus - Jørstad war gefangen.

In einem Post auf Facebook erklärt er den kuriosen Vorfall und beschwert sich gleichzeitig beim Hersteller IKEA:

In seinem Post verwendete Jørstad für seine Genitalien die Codewörter "Kapitän" und "Matrosen". Er konnte sich erst wieder "befreien", als kaltes Wasser die entsprechenden Körperteile wieder schrumpfen ließ, wie die DailyMail berichtete. Über 13.000 mal wurde dieser Post bereits geteilt, mehr als 30.000 Likes hat er bisher gesammelt.

Das Social-Media-Team von IKEA hat sich natürlich auch zu Wort gemeldet:

IKEA-Mitarbeiterin Lisa-Mari empfahl Jørstad, am besten eine passende Uniform für seine "Seeleute" zu tragen. Kurz darauf antwortete der Norweger mit einem Bild, bei dem er die Sitzfläche des Hockers zur Sicherheit mit einem Lappen abgedeckt hat:

Das kurioseste an dieser Geschichte ist jedoch die letzte Frage, die Jørstad in seinem ersten Post an IKEA richtete: Und zwar fragte er, ob es den Hocker auch in gelb gäbe. Leider gäbe es diesen laut Hersteller nur in den Farben rot, schwarz und weiß. 

Anscheinend hat Jørstad aber bereits eine neue Verwendung für seinen gefährlichen Hocker gefunden: Als Podest für seinen Kaktus.

Rubriklistenbild: © Facebook / Claus Jørstad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Schnelle Waschgänge sparen Zeit, Wasser und Energie - diesen Denkfehler macht wohl jeder von uns. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Warum, erfahren Sie hier.
Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Wie gut sind Öko-Waschmittel?
Öko-Waschmittel versprechen nicht nur saubere Kleidung, sondern auch ein reines Gewissen. Wer aber die Umwelt beim Wäschewaschen wirklich schützen will, sollte auf die …
Wie gut sind Öko-Waschmittel?
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Damit Stockflecken sich nicht zu einem handfesten Schimmel entwickeln, müssen sie schleunigst von Wand, Matratze, Wäsche & Co. entfernt werden. So funktioniert's.
Wenn Sie diese Flecken nicht entfernen, droht Schimmel
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen
Wenn die Toilette verstopft ist, greifen wir oft zum Pömpel. Allerdings können auch Hausmittel für Abhilfe sorgen. Wir haben die besten Tricks für Sie gesammelt.
Wie Sie mit einer PET-Flasche ein verstopftes Klo frei machen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.